Holzrahmenbau. Bewährtes Hausbau-System

finanzierung hausbau bauen architektur, Quelle: anncapictures, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Gerrit Horn: Holzrahmenbau. Bewährtes Hausbau-System, 6. komplett überarbeitete Auflage, Rudolf Müller Verlagsgesellschaft, Köln 2021, ISBN: 978-3-87104-263-8, 129, 00 EURO (D)

Dieses Buch umfasst das gesamte Wissensspektrum der Fachtechnik im Holzbau und erklärt detailliert die Teilaspekte und Aufgaben in der modernen Holzbaubranche. Kernstück sind die zahlreichen Konstruktions- und Ausführungsdetails, die mit Hilfe von zahlreichen Tabellen, Schaubildern, Zeichnungen und Farbbildern präsentiert werden. Der Baukatalog stellt die im Holzrahmenbau verwendeten Bauteile und Produkte, die bei der Planung und Ausführung zum Einsatz kommen können, vor.

Die sechste Auflage wurde vollständig überarbeitet und neu gegliedert. Neu aufgenommen wurden Konstruktionsdetails bei Außenwänden, die neuen Kennwerke zu Wärmeschutz, Schallschutz und Brandschutz. Zukunftsorientiertes klimagerechtes Bauen zeigt sich in der Betrachtung der Lebenszyklen von Gebäuden, die hier dargestellt werden. Das aktuell in der BRD förderfähige KfW-Effizienzhaus 55 ist die Basis der gezeigten Details.

Das Buch wurde so geschrieben, dass nahezu beliebige Anforderungen an die innere und äußere Gestaltung von Wohnhäusern erfüllen lassen. Der Konstruktionskatalog behandelt freistehende Wohnhäuser, freistehende mit vermindertem Grenzabstand, Doppel- und Reihenhäuser bis zur Gebäudeklasse 2. Es werden Standardkonstruktionen mit allen Angaben von der Planung bis zur Bauausführung beschrieben.

Zu Beginn des Buches gibt es jeweils eine Übersicht zu den Bauteilen in Kapitel 4 und zu den Details in Kapitel 5.

Danach folgt eine Einführung in den modernen Holzrahmenbau, einen Vergleich zischen konventionellem und diffusionsoffener Holzrahmenbau, Holzrahmenbau in allen Gebäudeklassen, Informationen zur Vorfertigung, die notwendigen Instrument und ein Nomenklatur mit Verweise auf einen Online-Bauteilkatalog.

Der zweite Teil beschäftigt sich mit Bauweisen und Bauteilen. Nach einer Empfehlung als Grundlage einer guten Holzbauplanung werden verschiedene Bauweisen vorgestellt. Anschließend geht es um die allgemeinen Entwurfsgrundlagen, die technischen Bauteilanforderungen, Statik und Haustechnikinstallation.

Im dritten Teil geht es um Baustoffe und Bauprodukte, die in modernen Holzrahmenbauten vorkommen (Beplankungen, Dämmstoffe, Perimeterdämmung, Befestigungsmittel, Membranen, Klebematerialien, Abdichtungen). Sie werden zusammengefasst und mit ihren relevanten Eigenschaften aufgelistet. Außerdem werden die für den Holzrahmenbau wichtigen Teile der Normenreihe DIN 20000 aufgelistet.

Der vierte Teil stellt alle wesentlichen Bauteile eines Holzrahmenbaugebäudes vor und stellt jeweils mehrere Ausführungsvorschläge dar. Damit wird ein großer Teil der üblichen Herangehensweisen an den modernen Holzbau abgedeckt. Die Bauteile werden in einer Tabelle durch jeweils eindeutige Bezeichnungen unterschieden und mit Positionsnummern auffindbar, die auch für die folgenden beiden Kapitel gelten.

Bei den folgenden Details werden Grundkonstruktionen, die dem KfW-Effizienzhaus 55-Standard entsprechen, dargestellt. Nicht alle Bauteilfügungen werden behandelt, hier kommen nur die üblichen Konstruktionsdetails zur Sprache. Neben Detailzeichnungen des fertigen Zustandes gibt es auch Angaben zum Montageablauf der vorgefertigten Bauteile und zu notwendigen zusätzlich einzubauenden Materialien.

Im letzten Kapitel wird der Einbau der Bauelemente der Haustechnik in den Holzrahmenbau vertieft. Zuerst geht es um die Integration der Haustechnik im Holzbau und die Hauseinführung durch den Versorger. Außerdem wird auf die Planungsgrundlagen und Anforderungen von Elektrotechnik, Sanitärinstallation, Heizungsanlage und mechanischer Lüftung im Holzrahmenbau eingegangen.

Im Anhang findet man ein Literaturverzeichnis, ein Normverzeichnis und ein Stichwortverzeichnis.

Die Thematik wird umfassend behandelt und praktische Beispiele zur Ausführung gibt es auch genügend. Die neuesten Entwicklungen vor allem beim Thema Energieeffizienz, Schall- und Brandschutz sind berücksichtigt. Die Vorteile des modernen klimaorientieren Holzbaus werden deutlich herausgestellt. Es werden sowohl natürliche, nachwachsende Baustoffe berücksichtigt, aber auch herkömmliche Materialien 

Ob es auch für Laien, die einen eigenen Hausbau planen, geeignet ist, hängt stark von den individuellen Vorkenntnissen ab. Es richtet sich eher an Architekten, Zimmerer, Studierende, Ingenieure und Holzbau-Unternehmer, die ein Standardwerk für die Planung und Ausführung hochwertiger Holzbauten benötigen.

Über Michael Lausberg 414 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.