„Nietzsche lesen und Nietzsche als Leser“ – Helmut Heit und Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff sprechen im Studienzentrum über Nietzsches Bibliothek

Am Mittwoch, 19. August 2020, um 18 Uhr halten Helmut Heit und Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek einen Vortrag über Nietzsche als Leser. Der Eintritt ist frei, im Zuge der Corona-Prävention ist die Teilnahme nur begrenzt möglich.

Neben der weltweit größten Sammlung von Nietzsche-Sekundärliteratur beherbergt die Herzogin Anna Amalia Bibliothek auch Friedrich Nietzsches eigene Bibliothek. Im Unterschied zu dem schon früh kultivierten Image von Nietzsche als einem unzeitgemäßen, einsamen und ganz selbstständigen Denker zeigen die Lesespuren und Randnotizen der ungefähr 1400 überlieferten Bände, wie eng sein Denken mit den Theorien und Diskussionen seiner Zeit verbunden ist. Der Vortrag zeigt aus bibliothekarischer und philosophischer Perspektive die Bedeutung dieser Sammlung für unseren Umgang mit dem Philosophen.

Helmut Heit ist seit Januar 2019 Leiter des Kollegs Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar. Zuvor war er, nach einem Studium der Philosophie und Politik, an den Universitäten Hannover, San Diego, Berlin und Shanghai tätig.

Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff ist Bibliograph an der Herzogin Anna Amalia Bibliothek und bearbeitet seit 1995 die Weimarer Nietzsche-Bibliographie.

Der Vortrag ist Teil von „Nietzsche Superstar. Ein Parcours der Moderne“ und findet im Rahmen der Ausstellung „Nietzsche liest. Bücher und Lektüren Nietzsches“ statt.

Veranstaltungsdaten

„Nietzsche lesen und Nietzsche als Leser“

Vortrag von Prof. Dr. Helmut Heit und Erdmann von Wilamowitz-Moellendorff

Mittwoch, 19. August 2020 | 18 Uhr

Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Studienzentrum

Platz der Demokratie 4 | 99423 Weimar

Der Eintritt ist frei, die Teilnahme begrenzt.

Ausstellungsdaten

„Nietzsche liest. Bücher und Lektüren Nietzsches“

Noch bis 30. August 2020

Mo-Fr 9-20 Uhr | Sa 9-17 Uhr

Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Studienzentrum

Platz der Demokratie 4 | 99423 Weimar

Der Eintritt ist frei.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Goethe wird 271 – Klassik Stiftung lädt zu einem „Flaniergeburtstag“ in der Weimarer Innenstadt ein

Goethe wird 271 – Klassik Stiftung lädt zu einem „Flaniergeburtstag“ in der Weimarer Innenst...

„Noch ist der Tod kein Fest“ – Deshalb: Gartenparty zum 120. Todestag Nietzsches

Am Dienstag, 25. August, lädt die Klassik Stiftung Weimar ab 16 Uhr zu einer Gartenparty am Nietzs...

Barbara Neymeyr: „Nietzsche Kommentar. Unzeitgemäße Betrachtungen.“

Barbara Neymeyr: Nietzsche Kommentar. Unzeitgemäße Betrachtungen. I. David Strauss. Der Bekenner ...