Warum Haaland keine Eile haben sollte, den Sprung zu einem Top Team zu wagen

3. August 2020 Autor kein 0

Nach der Verzögerung durch den Ausbruch von Corona hat die Bundesliga als eine der ersten Ligen in Europa ihre Saison abgeschlossen. Am Ende der außergewöhnlichen Saison ging Borussia Dortmund erneut die Kraft aus und sie mussten aus der Ferne verfolgen, wie sich Rekordmeister Bayern München den nächsten Meistertitel sicherte. Neben Jadon Sancho, über dessen Abschied im Sommer noch immer spekuliert wurde, war wohl Winterneuzugang Erling Haaland der Profi des BVB, der am meisten herausstach. Seine Form war so bestechend, dass schon kurz nach Ankunft in Dortmund über seinen nächsten Karriereschritt diskutiert wurde. Experten sind sich jedoch einig, dass ein Wechsel zu einem europäischen Topclub im Sommer zu früh kommen würde und der Norweger noch eine Saison für Dortmund auflaufen sollte.
Haaland hat in den vergangenen zwei Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung durchgemacht. Anfang 2019 wechselte er im Alter von 18 Jahren vom norwegischen Club Molde FK zu Red Bull Salzburg. Hier konnte er sein Talent schnell unter Beweis stellen und stieg zu einem der erfolgreichsten Torschützen der österreichischen Bundesliga auf. So wurde er schon nach weniger als einem Jahr in Österreich bei den Topclubs Europas gehandelt. Der junge Stürmer entschied sich aber, zunächst zu Borussia Dortmund zu wechseln, da er beim BVB die größte Chance sah, regelmäßige Spielzeiten zu bekommen.
In Dortmund konnte er nach der Winterpause an seine Form anknüpfen. Seine Effektivität im Sturmzentrum ist überragend. Am Ende der durch Corona unterbrochenen Saison kam er in 17 Spielen für den BVB auf 16 Tore. Die Leistungswerte des jungen Norwegers sind überragend. Viele glauben, dass er seine Form noch deutlich steigern kann. Diese Bundesligasaison war aufgrund der kurzen Eingewöhnungszeit und der Corona-Pandemie für Haaland sicher nicht einfach. Sein volles Potenzial wird erst nach einer regulären Vorbereitung mit der Mannschaft zu sehen sein.
Die Saison 2020/2021 wäre für den norwegischen Goalgetter fast wie eine Auftaktsaison. Nach den Wechseln in den vergangenen Jahren kann er hier Stabilität finden und an seiner Entwicklung arbeiten. Natürlich ist es verständlich, dass ein so junger Fußballer sich schon im Trikot eines der europäischen Topclubs sieht, allerdings denken die meisten Experten, dass dieser Schritt zu früh wäre. Bei der Borussia hat er die Chance, sich stetig zu verbessern und ist nicht dem großen Druck von außen, den man bei Vereinen, wie Real Madrid oder Manchester City verspürt ausgesetzt.
Da viele Vereine schon verkündet haben, aufgrund von Corona bei den Transfers nicht so tief in die Tasche zu greifen, gehen alle davon aus, dass Haaland auch 2020/2021 das gelb-schwarze Trikot des BVBs trägt. Für den 19-jährigen Blondschopf bleibt noch genügend Zeit, den nächsten Karriereschritt zu gehen. Haaland selbst bestätigt, dass er sich beim BVB sehr wohl fühlt, und nicht an einen Wechsel denkt. […]

Sind die Bayern auf dem Weg zum achten Titel in Serie?

26. Mai 2020 Autor kein 0

Ärgster Verfolger ist natürlich der BVB. Die Borussia scheint im Vergleich zu den Bayern das leichtere Restprogramm zu haben. So muss Bayern unter anderem noch gegen Dortmund, Leverkusen und Gladbach spielen, während bei die Borussia das Duell gegen Leipzig am vorletzten Spieltag entscheidenden Charakter haben dürfte. Auch Hoffenheim am letzten Spieltag hat nicht immer Gutes für den BVB bedeutet. Neben der Borussia hat sich auch Bayer Leverkusen in den letzten Wochen eindrucksvoll ins Titelrennen zurückgemeldet. Angeführt von dem kommenden Superstar Kai Havertz, ist die Werkself mittlerweile auf dem dritten Platz angekommen und will natürlich noch weiter nach oben. […]

Zinedine Zidane – Anfänge, Karrierelaufbahn und Höhepunkte der Fußballlegende

4. Februar 2020 Autor kein 0

Für Zinedine Zidane war es wahrscheinlich eins seiner traurigsten Momente im Leben, in einem so wichtigem Spiel, die Fassung zu verlieren und das gesamte Endergebnis wahrscheinlich damit beeinflusst zu haben, lastete bestimmt schwer auf seinen Schultern. Dazu kam auch noch, dass genau dieses Spiel sein aller letztes Länderspiel war. Statt den FIFA-WM-Pokal ein zweites Mal in den Händen zu halten, verließ Zidane mit gesenkten Kopf das Spielfeld, vorbei an der schönen goldenen Trophäe. […]

Die Fußballer mit den meisten Einsätzen für ihr Nationalteam

17. Dezember 2019 Autor kein 0

Ein Einsatz für die Nationalmannschaft ist der Traum eines jeden jungen Fußballers auf der Welt. Die Vorstellung, einmal für die Heimatnation aufzulaufen und die Farben des Geburts- oder Heimatlandes zu tragen, treibt viele junge Kicker an. Während die meisten diesen Traum aufgeben müssen, schaffen es in den meisten Ländern jährlich einige Spieler, für die Nationalmannschaft zu debütieren. […]

Gündogan & Özil zuhause lassen!

15. Mai 2018 Alice Weidel 0

 Mehrere Bundespolitiker haben gegen Özil nun Stelllung bezogen, so auch Alice Weidel von der AfD. “Der aktuelle Skandal um zwei “deutsche” Nationalspieler ist ein trauriges Beispiel dafür, wie gering die Identifikation der türkischstämmigen Jugend in […]

Perspektiven einer Philosophie des Fußballs

5. Mai 2018 o. V. 0

Perspektiven einer Philosophie des Fußballs[1] 1. Einleitung Das Problem der deutschen Philosophen sei es, „daß sie, was vor ihren Füßen liegt, in den Wolken suchen.“[2] Die Wahrheit läge dann, folgt man Schopenhauer, wenn nicht auf […]