US-Wahl: Hillary Clinton

Sie gilt als die Eiserne Lady Amerikas. Den Namen der „härtesten Frau“ hat sie sich in vielen Jahren erarbeitet. Hillary ist eine Synthese aus eisenhartem Ehrgeiz, verbissenen Arbeitseifer und ein wenig Arroganz. Und keine Frau kennt das Weiße Haus besser als die 68-Jährige ehemalige First-Lady, Karriere-Anwältin und Mutter von Tochter Chelsea. Die resolute Politikerin kann so schnell nichts aus der Bahn werfen, fast militärisch wurde sie erzogen. Schon früh hatte die einstige Absolventin der Elite-Universität Yale eine politische Doppelkarriere mit ihrem Mann Bill geplant. Doch ausgerechnet inmitten des Wahlkampfes der engagierten Demokratin droht ihr Ärger wegen indirekter Verbindungen zu den Panama Papers. Ob Wallstreet oder Panama – das große Geld hat sie erneut eingeholt. Auch wenn die Clintons nicht in der Datenbank der Kanzlei Mossack Fonseca erscheinen, könnte dies Bernie Sanders bei seiner Kandidatur helfen.

Stefan Groß
Über Stefan Groß 2024 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa, Jenenser Zeitschrift für kritisches Denken und 2007 die Tabula Rasa, Die Kulturzeitung aus Mitteldeutschland, 2011 Zeitung für Gesellschaft und Kultur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.