Althaus beklagt Defizite in den neuen Ländern

Trotz deutlicher wirtschaftlicher Fortschritte sieht Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus immer noch strukturelle Defizite in Ostdeutschland. So müssten der ländliche Raum gestärkt und das Verkehrsnetz ausgebaut werden. Dafür, so der Ministerpräsident, bedarf es weiterer Hilfen vom Bund und aus der EU. Im brandenburgischen Gerswalde findet am Donnerstag die 38. Regionalkonferenz statt, wo sich die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Bundesländer zusammenfinden. Diskutiert werden soll über die derzeitige Wirtschaftslage sowie über die künftige Förderpolitik der Bundesregierung. In der Tabula Rasa finden Sie einen älteren Artikel zur Thematik Ostdeutschland von Arnulf Baring.

Über Stefan Groß-Lobkowicz 2077 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und jetzt für die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.