DAS SCHÖNSTE PAAR gewinnt das Bolzano Film Festival

Luise Heyer und Maximilian Brückner © One Two Films

„Ich träume von einem Film, der Mut macht, der warnt und der den Zuschauer mit einer entwaffnenden Ehrlichkeit herausfordert.“ Sven Taddicken, Regisseur.

DAS SCHÖNSTE PAAR

Am vergangenen Samstag wurde Sven Taddickens DAS SCHÖNSTE PAAR auf dem 33. Bolzano Film Festival Bozen 2019 als „Bester Spielfilm“ mit dem Preis des Landes Südtirol ausgezeichnet. Aus der Jurybegründung: „Mit einem wunderbar präzisen Drehbuch und herausragenden Schauspielern erzählt der Film vom schwierigen Weiterleben eines Paares nach einer Vergewaltigung. Mitreißend, sehr einfühlsam und absolut überzeugend.”

Mit DAS SCHÖNSTE PAAR ist Sven Taddicken ein herausragendes, unter die Haut gehendes Liebesdrama gelungen, das den Zuschauer mit großer Sensibilität auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitnimmt und immer wieder aufs Neue überrascht. Der Film feierte beim 43. Toronto International Film Festival (TIFF) vor begeistertem Publikum seine Weltpremiere, wurde beim Filmfest Hamburg mit dem Produzentenpreis für den besten deutschen Kinofilm und beim 34. Festival International du Film de Mons mit dem Grand Prix und dem Darstellerpreis ausgezeichnet. Außerdem wurde Luise Heyer für die Beste weibliche Hauptrolle für „Das schönste Paar“ und die Beste weibliche Nebenrolle für „Der Junge muss an die frische Luft“ für den Deutschen Filmpreis nominiert.

Das junge Lehrerpaar Malte (Maximilian Brückner) und Liv Brinkmann (Luise Heyer) genießt den Sommerurlaub auf einer Mittelmeerinsel – bis dieser mit einem Überfall und der Vergewaltigung Livs sein tragisches Ende findet. Zwei Jahre später: Das Paar beweist im Umgang mit dem traumatischen Erlebnis eine erstaunliche Stärke. Beide sind fest entschlossen, an ihrer Beziehung festzuhalten, auch wenn sich das Vertrauen in sich und ihre Sexualität erst allmählich normalisiert. Bis Malte zufällig dem Täter (Leonard Kunz) wieder begegnet. Liv möchte vergessen, vergeben und weiterleben. Malte, getrieben von Scham und Wut, sehnt sich nach Rache. Noch bevor er sich Liv oder der Polizei anvertrauen kann, kommt es zur Konfrontation zwischen ihm und dem jungen Mann. Und damit auch zu einer Zerreißprobe für Malte und Liv…

Regisseur und Drehbuchautor Sven Taddicken („Emmas Glück“, „Gleißendes Glück“) präsentiert mit DAS SCHÖNSTE PAAR ein spannendes Liebesdrama über Verzweiflung, Rache und Intimität. In den Hauptrollen brillieren Maximilian Brückner („Hindafing“, „Räuber Kneißl“, „Kirschblüten – Hanami“) und Luise Heyer („Der Junge muss an die frische Luft“, „Fado“, „Jack“). An ihrer Seite spielen Leonard Kunz („Das Boot“, „Jenny“, „Babylon Berlin“), Jasna Fritzi Bauer(„Dogs of Berlin“, „Sommerfest“, „About a girl“, „Abgeschnitten“), Aurel Manthei („About A Girl“, „Die Dasslers – Pioniere, Brüder, Rivalen“), Inga Birkenfeld („Werk ohne Autor“, „Styx“, „Oh Boy“) und Florian Bartholomäi („Werk ohne Autor“, „Smaragdgrün“). 

Der Film ist eine Produktion von One Two Films (Sol Bondy und Jamila Wenske) in Koproduktion mit Arsam International. Der Film wurde gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der FFA Filmförderungsanstalt, dem Mini-Traité, dem DFFF und WDR / ARTE.

Mit: Maximilian Brückner, Luise Heyer, Leonard Kunz, Jasna Fritzi Bauer, Aurel Manthei, Inga Birkenfeld und Florian Bartholomäi

Regie und Drehbuch: Sven Taddicken

Produktion: OneTwo Films in Koproduktion mit Arsam Internationa

Verleih: Koryphäen Filmverleih

Kinostart: 2. Mai 2019

Das schönste Paar Trailer

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Deutscher Filmpreis künftig auch für visuelle Effekte und Animation

Von 2020 an wird Kulturstaatsministerin Monika Grütters den Deutschen Filmpreis erstmals auch für...

James Bond: NO TIME TO DIE

Pressemitteilung – Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben den ...

LEBERKÄSJUNKIE erobert weitere Kinoleinwände außerhalb des bayerischsprachigen Raums

Pressemitteilung  – Eberhofer für alle! Ab dem 22. August ist LEBERKÄSJUNKIE in 145 zusätzlic...