„Erzählte Geschichte“ über den Österreicher Hitler

Download von www.picturedesk.com am 04.02.2020 (09:26). German Chancellor Adolf Hitler making his great speech from the Imperial Palace in Vienna, on March 15, 1938. (AP Photo) - 19380315_PD0170, Quelle: Pressemitteilung: Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH

Ö1-Wissenschaftsjournalist Martin Haidinger diskutiert mit Hannes Leidinger und Christian Rapp über die prägenden Jahre eines Diktators

Wie kann man sich Hitlers Familie, Kindheit und Jugend jenseits psychologischer Deutungen vorstellen? Was ist bekannt und wirklich belegbar? Welche neuen Erkenntnisse bietet die aktuelle Forschung dazu? Christian Rapp und Hannes Leidinger gehen in ihrem neuen Buch „Hitler. Prägende Jahre. Kindheit und Jugend 1889 – 1914“ im Residenz Verlag diesen Fragen nach. Das anlässlich der Sonderausstellung im
Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich erscheinende Werk konzentriert sich auf Hitlers Zeit in Braunau und Wien und lässt dabei charakterliche und weltanschauliche Prägungen erkennbar werden.

Moderiert wird das Gespräch vom Ö1-Wissenschaftsjournalisten Martin Haidinger, der gemeinsam mit Günther Steinbach unter dem Titel „Unser Hitler. Die Österreicher und ihr Landsmann“ im Ecowin-Verlag bereits 2009 ein Buch zum Thema herausgebracht hat.

Die Sonderausstellung „Der junge Hitler. Prägende Jahre eines Diktators. 1889 – 1914“ geht 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs der Frage nach, woher Nationalismus, Militarismus, Rassenhass und Antisemitismus dieser Zeit kamen.
Der Biographie Adolf Hitlers stellt das Kuratorenteam Christian Rapp, Hannes Leidinger, Andrea Thulie und Benedikt Vogl die geistigen, kulturellen und politischen Strömungen dieser Zeit gegenüber. Die Schau ist von 29. Februar bis 9. August 2020 im
Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich zu sehen.

Zeit & Ort:             Dienstag, 10. März 2020, 18:30 Uhr

                             Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich

                             Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten

Eintrittspreis:        EUR 9,00

                             Die Besichtigung der Ausstellung ab 17:00 Uhr

ist im Eintritt inkludiert.

Anmeldung:            +43 2742 90 80 90-998 oder anmeldung@museumnoe.at

Quelle: Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Die VR China und die EU-Juden

Auf die europäischen Vorwürfe gegen China beim Thema Hongkong und Uiguren entgegnet der chinesisc...

Deutsches Reich und Protektorat April 1943-1945

Die Verfolgung und Ermordungen der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland...

In der Kristallnacht haben Juden Moscheen zerstört!

Die Gegenwart geht schnell vorbei, die Zukunft ist unbekannt, das Einzige, was wir ändern können,...