Lojze Wieser: Geschmackshochzeit 3. Die Vermählung von Alpen und Adria

Lausbergs Buchtipp

Bild von Bruno auf Pixabay

Lojze Wieser: Geschmackshochzeit 3. Die Vermählung von Alpen und Adria, Wieser Verlag, Klagenfurt/Celovac 2023, ISBN: 978-3-99029-356-0, 24,80 EURO (D)

In den vergangenen fünf Jahren haben wir uns an die Alpen-Adria-Region als Biotop der Vermählung von Alpen und Meer angenähert, die uns außerordentliche kulinarische Spannungsbögen erlaubt und uns die Möglichkeit gegeben hat, fast vergessenes Wissen zum Schlüssel der Entwicklung von Neuem zu geben. Dies ist der dritte Band der mit dem World Cook Book Award prämierten Bände „Geschmackshochzeit“, die als Begleitbände zum herbstlichen Veranstaltungsreigen der „Tage der Alpen-Adria-Küche“ vom Tourismusverband Klagenfurt/Celovec herausgegeben werden.

Das Buch erscheint gleichzeitig auf Deutsch, Italienisch und Slowenisch.

Es besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil gibt es Essays über bestimmte Themen von unterschiedlicher Länge. Zum Beispiel geht es um die Geschichte des Steinbierbrauens in Kärnten, die kulinarische Besonderheit des Eierkrens, Olivenhaine in der Kulturlandschaft des südlichen Teils der Adria-Alpen-Region oder Estragon, ein slowenisches Gewürz.

Im zweiten Teil wird ein Einblick in das Treffen von Kulinarikern in Klagenfurt gegeben. Zuerst werden die Personen kurz biografisch vorgestellt, danach folgt ein Rezept.

So steuert Hartwig Häusl gesurtes, gefülltes Schweinebrüstl mit lauwarmen Krautsalat bei, Max Stiegl Halaszle, eine pannonische Fischsuppe bei. Stefano Basello stellt Val Tramuntine stellt. Uros Stefelin bietet ein Lebergoulasch auf Tredinka – Polenta mit Trüffelschaum an.

Im Anhang werden die Produzenten geordnet nach Ländern noch präsentiert.

Hier wird über Länderküchen hinaus ein zusammenhängender Kulturraum in den Blick genommen und zum Teil verloren gegangene Traditionen und Gerichte wiederentdeckt. Gut ist der internationale Austausch, der sich in gehobener Küche von renommierten Köchen widerspiegelt. Wer also nach besonderen regionalen Rezepten sucht, der wird in diesem Buch sicherlich fündig.

Finanzen

Über Michael Lausberg 557 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.