MCT-Öl: Die Powerformel für Gehirn & Muskeln?

MCT-Öl versorgt Körper und Gehirn sofort mit Energie!

Fette gelten hinsichtlich einer ausgewogenen Ernährung vermeintlich als unerwünscht. Stehen sie doch in dem Ruf, Fettpölsterchen zu verursachen und die Cholesterinwerte hochzutreiben. Dies gilt jedoch nicht für alle Fettverbindungen, sondern nur für solche, die als gesättigte Fettsäuren in Fleisch, Wurst und Fertigprodukten enthalten sind.

Unter gesunden Fetten dagegen werden in der Regel mehrfach ungesättigte Fettsäuren verstanden. Sie kommen in Milch, Fisch und Gemüse oder in naturbelassenen Nüssen, Samen und Kernen vor. Der Organismus benötigt sie als Energiespender, um Zellen aufzubauen, Vitamine aufzunehmen und Hormone auszuschütten.

Im Fokus einer ausgewogenen Ernährung mithilfe von Fetten steht MCT-Öl (Medium-Chain-Triglycerides), das mittelkettige Triglyceride enthält. Das Öl ist besonders leicht verdaulich und Konsumenten können damit ihr allgemeines Leistungsvermögen steigern. Zudem unterstützt MCT-Öl Ernährungspläne, die das Idealgewicht zum Ziel haben. Überdies versorgen MCT-Öle das Gehirn schnell mit Energie, wodurch mehreren Krankheiten vorgebeugt werden kann.

Was wird unter MCT-Öl verstanden?

MCT sind gesunde Fettsäuren, die bisher in der Ernährung der westlichen Zivilisationsgesellschaften nur eine untergeordnete Rolle spielen. MCT-Öl lässt sich vom Stoffwechsel leichter verarbeiten als die in Europa in Lebensmitteln enthaltenen Fette. In natürlichen Nahrungsmitteln ist MCT in milchhaltigen Produkten zu etwa 7 Prozent des jeweiligen Fettanteils enthalten. Etwa die doppelte Menge stellt Kokosöl mit rund 15 Prozent bereit.

Daher wird MCT-Öl oft mit Kokosöl verwechselt. Das ist nicht ganz richtig! MCT-Öl ist ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel, das auf der Basis von Kokosöl mit MCT angereichert wird und daher als ergiebigste Quelle gesunder Fette gilt. Zudem werden dem Öl Caprylsäure und Caprinsäure beigegeben. So kann man beispielsweise durch beide Fettsäuren die Energie stärken mit MCT-Öl.

 

MCT-Öl – ketogene Kraft für Geist und Körper

MCT-Öl hat vielfältige Wirkungen auf den menschlichen Organismus. Dabei stechen vor allem die verbesserte Verdaulichkeit hervor sowie die Tatsache, dass das Öl das Gehirn sofort und stetig mit der notwendigen Energie versorgt.

MCT-Öl als Bestandteil von Ernährungsplänen

MCT-Öl wird direkt in der Leber zu sogenannten Ketonkörpern umgewandelt. Andere Fettsäuren dagegen werden erst abgelagert und gespeichert, bevor sie verstoffwechselt werden. Bemerkbar macht sich dieser Vorgang an der Ausbildung hässlicher Fettpölsterchen an Bauch, Po und Oberschenkeln.

Im Gegensatz zu langkettigen Fettsäuren, wie sie in der Regel in unseren Nahrungsmitteln vorkommen, lassen sich die mittelkettigen Fettsäuren des MCT-Öls vom Organismus schneller aufspalten und können so rascher verarbeitet werden, bevor es zu einer Ablagerung kommt. Darüber hinaus kann ausgeschlossen werden, dass MCT-Öl die Blutfettwerte und den Cholesterinspiegel negativ beeinflusst.

MCT-Öl als schneller Energiespender für das Gehirn

Das Gehirn kann keine Energie speichern und ist auf eine stabile Energieversorgung ohne Schwankungen angewiesen. Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass das Gehirn vornehmlich durch Glukose mit Energie versorgt wird. Glukose beziehungsweise Zucker wird über den Stoffwechsel aus Kohlenhydraten gebildet.

Bei diesem Vorgang kommt es zu einem wechselseitigen Ansteigen und Absinken des Blutzuckerspiegels. Während ein übermäßiger Anstieg mit Diabetes in Verbindung gebracht wird, ist ein Abfall üblicherweise mit einer Energie-Unterversorgung verbunden, die sich durch Leistungsminderungen bemerkbar macht.

Der Medizin sind die Ketone des MCT-Öls schon länger ein Begriff. Inzwischen wird davon ausgegangen, dass auch Ketonkörper die Energieversorgung des Gehirns sicherstellen können, und zwar ohne den Umweg über verzögernde biochemische Prozesse, wie das bei Glukose der Fall ist. Der Blutzuckerspiegel wird dadurch auf einem gleichmäßigen Niveau gehalten.

Es steht sogar die These im Raum, dass MCT-Öl das Risiko von Alzheimer und Demenz senkt. Diese Krankheiten sind noch nicht abschließend untersucht. Allerdings werden, neben einigen genetischen Faktoren, Diabetes und ein hoher Cholesterinspiegel als mögliche Ursachen angenommen. Zudem gehen einige Forscher davon aus, dass Alzheimer und Demenz durch eine Energie-Unterversorgung des Gehirns gefördert werden könnten. Daher wird vermutet, dass MCT-Öl durch seine Energie spendenden Eigenschaften eine präventive Wirkung erzielt.

Vorteile von MCT-Öl

Zusammenfassend listen wir an dieser Stelle die zahlreichen Vorzüge von MCT-Öl auf die menschliche Gesundheit übersichtlich auf:

  • Schnelle Zufuhr von Energie.
  • Keine negativen Einflüsse auf den Cholesterinspiegel.
  • Keine Erhöhung der Blutfettwerte.
  • Keine Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel.
  • Anregung des Stoffwechsels, was zu einer schnelleren Fettverbrennung führt.
  • Fettpölsterchen werden vermieden.
  • Das Gehirn wird immer mit ausreichend Energie versorgt.

Finanzen

Über Autor kein 2954 Artikel
Hier finden Sie viele Texte, die unsere Redaktion für Sie ausgewählt hat. Manche Autoren genießen die Freiheit, ohne Nennung ihres eigenen Namens Debatten anzustoßen.