Monsignore Karl-Heinz Ducke ist tot

Thüringens Stellvertretender Ministerpräsident Christoph Matschie ist tief betroffen über den Tod von Monsignore Karl-Heinz Ducke. „Wir verlieren mit Monsignore Ducke einen großartigen Menschen und wachen Zeitgenossen“, so Matschie. „Ich habe ihn auch ganz persönlich in besonderer Erinnerung. Im Herbst 1989 war er ein wichtiger Geburtshelfer der Demokratie. Als einer der drei Moderatoren des Runden Tisches in Berlin hatte er eine wichtige Rolle bei der Vorbereitung der ersten freien Wahlen in der DDR. Wir werden dass Andenken von Monsignore Ducke in Ehren bewahren.“

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.