Neue Gerbergasse 18 erschienen

DDR Literatur – was bleibt? In der neuen Ausgabe widmen wir uns von verschiedener Seite kritisch dem Thema DDR-Literatur und was von ihr blieb. Sie gänzlich zu verteufeln, käme einer undifferenzierten Betrachtung gleich. Zugleich wäre es ein Fehlurteil, „die“ DDR-Literatur in ihrer Bedeutung zu überschätzen. Erst im Kontext biographischer und gesellschaftlicher Spannungsfelder und vor dem Hintergrund des konkreten Handelns der Schriftsteller zwischen Anpassung und Widerspruch wird die Ambivalenz ihrer Bedeutung und Wirkung deutlich.

Zur Homepage der Gerbergasse

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.