Potenzkur: Die dauerhafte Lösung bei Impotenz

WAYHOME studio / shutterstock.com

Bisher war es bei Erektionsstörungen üblich, eine blaue Pille einzunehmen und das Problem für einige Stunden aus der Welt zu schaffen. Beim nächsten Verkehr, beginnt das Spiel von vorne. Pille einnehmen & warten. Das mag kurzzeitig helfen, belastet aber weiterhin die Psyche und ist stets nur eine vorübergehende Lösung.

Wie www.potenzkur.com erklärt, bietet eine Potenzkur allerdings eine dauerhafte Lösung, in dem  täglich ein niedrig dosiertes Potenzmittel eingenommen werden. Wir gehen ins Detail. 

Was ist eine Potenzkur?

Bei der Potenzkur handelt es sich um die Konstanztherapie mit Tadalafil in 5 mg. Dies ist ein PDE-5-Hemmer zu welcher Kategorie auch Sildenafil, der Wirkstoff aus Viagra angehört. Die Wirksamkeit ist also klinisch geprüft und hat schon Millionen von Männern zu einem erfüllten Sexualleben verholfen.

Anstatt dass ein Potenzmittel bei Bedarf, wenige Stunden vor dem Geschlechtsakt eingenommen werden, wird Tadalafil in der Konstanztherapie einfach täglich eingenommen. Der Wirkstoff bleibt nämlich nicht nur 5 Stunden, sondern bis zu 36 Stunden lang im Körper enthalten. Bei einer niedrigen Dosis fallen die Nebenwirkungen besonders schwach aus, aber der Wirkstoffpegel kann noch stark genug für eine unterstützende lang anhaltende Erektion sein.

Fünf Tage nach einer dauerhaften Einnahme der 5 mg enthält der Körper schließlich soviel Wirkstoff, was einer Einzeldosis von 8 mg entsprechen würden.

Auch wenn die Einnahme mal vergessen werden sollte, ist also noch ausreichend Wirkstoff für 1 bis 2 Tage enthalten. Laut einer Studie berichten knapp 43% Männer, welche die Potenzkur ein Jahr lang angewendet haben, sogar davon, dass die Erektion noch ein Monat nach dem Absetzen deutlich besser war.

Vorteile die durch die dauerhafte Einnahme:

  • Dauerhafte Bereitschaft anstatt nur bei Bedarf
  • Geringer Nebenwirkungen
  • Einfache Einnahme
  • Sportliche Vorteile der Durchblutung

Deutlich verbesserte Psyche

Insbesondere die psychologischen Vorteile sind bei einer dauerhaften Bereitschaft für Geschlechtsverkehr ein großer Pluspunkt.

Während bei einer Bedarfstherapie die psychologischen Nachteile der Impotenz noch immer bestehen bleiben, verschwinden diese durch die dauerhafte Problembehebung. Männer welche unter Erektionsstörungen leiden, verknüpfen diese oft mit einem Versagen und neigen dazu zu Depressionen.

Eine Potenzkur kann daher also sogar leicht antidepressiv wirken, in dem das Selbstvertrauen wieder aufgebaut wird.

Vorteile auch für sportlich aktive Männer

Auch sportlich aktive Männer, können von einer Potenzkur profitieren. Da dass Verhältnis zwischen Östrogen und Testosteron verbessert wird, neigt der Körper dazu mehr körpereigenes Testosteron zu produzieren. Dies kurbelt nicht nur die Libido an, sondern kommt auch sportlich aktiven Männern ganz gelegen.

Ein weiterer Effekt, welcher für Sportler interessant sein dürfte, ist die verbesserte Durchblutung. Diese macht sich nicht nur im Schwellkörper, sondern im gesamten Körper bemerkbar. Dadurch entsteht eine bessere Durchblutung der Muskulatur und eine höhere Vaskularität, welche die Sichtbarkeit der Adern definiert.

Männer die gerne auf Höhenmetern Rad fahren oder wandern, dürften zusätzlich von einer verbesserten Sauerstoffaufnahme profitieren. Dies ist auch der Grund warum bei einigen Radfahrern immer mal wieder Viagra gefunden wird. Der Vorteil gegenüber Viagra ist natürlich die deutlich längere Wirkungszeit und so gut wie gar keine Nebenwirkungen.

Geringere Nebenwirkungen

Der wohl größte Vorteil einer Konstanztherapie bei Impotenz, sind die geringeren Nebenwirkungen.

Während bei der Einnahme von einem starken PDE-5-Hemmer bei Bedarf, der Körper oft mit Kopfschmerzen und einer verstopfen Nase reagiert, betrifft diese Nebenwirkung bei der Konstanztherapie fasst gar keinen.

Der direkte Vergleich einer 12 Wochen Studie:

  • Kopfschmerzen bei 20 mg: 17%
  • Kopfschmerzen bei 5 mg: 6%
  • Verdauungsstörung bei 20 mg: 13%
  • Verdauungsstörung bei 5 mg: 5%

Die geringeren Nebenwirkungen hängen sowohl mit der niedrigen Dosierung wie auch mit dem Gewöhnungseffekt des Körpers zusammen. Der Wirkstoff wird dem Körper nicht ständig gegeben und wieder entnommen, sondern täglich verabreicht. Die Durchblutung bleibt also konstant verbessert. Kopfschmerzen oder das Gefühl einer verstopften Nase entstehen dadurch also deutlich seltener.

Potenzkur nur mit gültiger Verordnung

Solch eine Potenzkur ist nur mit gültiger Verordnung möglich. Ein Rezept kann vom  Hausarzt, Urologen oder auch über eine Online Klinik ausgestellt werden.

Auf Anbieter welche den Wirkstoff rezeptfrei anbieten, sollte dringend verzichtet werden. Dabei würden sowohl rechtliche, wie auch im schlimmsten Fall gesundheitliche Folgen entstehen, denn illegal handelende Shops vertreiben oft nur Fälschungen anstatt Original Medikamente.

Wenn also eine Potenzkur begonnen werden möchte, bedarf es einer ärztlichen Untersuchung, was auch durchaus ratsam und sinnvoll ist.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Online-Sportwetten-Trends 2020

Sportwetten neigen wie jede andere Branche dazu, das Kundenverhalten zu ändern. Diese Veränderung...

Laufen ist eine der einfachsten Formen sich fit zu halten

Um Laufen zu können, sind keine großen Investitionen erforderlich. Es werden lediglich ein paar g...

Ausgangssperren jetzt STOPPEN (Staatsversagen)

Jetzt ist es offiziell: Wir befinden uns in der größten Krise seit der großen Depression! Alle v...