Reiner Haseloff, der neueMann für Sachsen-Anhalt?

Er war lange im Amt, Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer, und er hinterläßt große Spuren. Der Neue, Reiner Haseloff, soll die CDU künftig in Magdeburg führen. Der ehemalige Wirtschaftsminister wurde als Nachfolger von Böhmer bereits 2007 gehandelt, doch erst jetzt kann er die Nummer eins im Land der Frühaufsteher werden. Im Oktober vergangenen Jahres wählte der Landesparteitag Haseloff mit 97 Prozent der Delegiertenstimmen zum Spitzenkandidaten. Stolz ist der CDU-Politiker auf seine Verläßlichkeit, er legt großen Wert auf Loyalität und begreift sich als Teamplayer. 1976 war Haseloff in die damalige Blockpartei CDU eingetreten. Von 1992 bis 2002 leitete er das Arbeitsamt Wittenberg als Direktor; danach ging es als Staatssekretär ins Wirtschaftsministerium, 2006 wurde er Wirtschaftsminister.

Über Stefan Groß-Lobkowicz 2077 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und jetzt für die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.