Rüdiger Safranski – Von Goethe lernen?

Goethestraße in Jena, Foto: Stefan Groß

 

Quelle: You Tube

Am 23.04.2016 veröffentlicht

Er ist einer der großen Biographen der deutschsprachigen Literaturlandschaft: Rüdiger Safranski. Jetzt hat er sich an seinen «Mount Everest» gewagt: Johann Wolfgang von Goethe. Mit Rüdiger Safranski unterhalten sich «NZZ»-Chefredaktor Markus Spillmann und Marco Färber über das, was Goethe zu einem «Meister des Lebens» machte, dessen Lebenskunst auch für Heutige anregend sein könnte, über das «Genie der Bejahung», dem auch dunkle Seiten nicht fremd waren, und über Handwerk und Faszination biographischen Schreibens.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

„Noch feiert Tod das Leben“ Zum 50. Todestag der Lyrikerin Nelly Sachs

Erinnerungen an Nelly Sachs Nelly Sachs war wegen ihrer jüdischen Herkunft eine Holocaust-Verfo...

„Ein Frauenzimmer von gefährlicher Intelligenz.“ – Sigmund Freud über Lou Andreas-Salomé

Lou Andreas-Salomé war eine außergewöhnliche und schillernde Frau. Mehr als 150 Jahre nach ihrem...

Bukowski lebt

Wer Bukowski nicht kennt, kennt nicht das wahre Leben, nicht die Freiheit und nicht die Literatur d...