Rüdiger Safranski – Von Goethe lernen?

Goethestraße in Jena, Foto: Stefan Groß

 

Quelle: You Tube

Am 23.04.2016 veröffentlicht

Er ist einer der großen Biographen der deutschsprachigen Literaturlandschaft: Rüdiger Safranski. Jetzt hat er sich an seinen «Mount Everest» gewagt: Johann Wolfgang von Goethe. Mit Rüdiger Safranski unterhalten sich «NZZ»-Chefredaktor Markus Spillmann und Marco Färber über das, was Goethe zu einem «Meister des Lebens» machte, dessen Lebenskunst auch für Heutige anregend sein könnte, über das «Genie der Bejahung», dem auch dunkle Seiten nicht fremd waren, und über Handwerk und Faszination biographischen Schreibens.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Salzburger Festspiele 2019 – MEDEA – ein zeitloses Spektakel

Wer weiß, wie es sich anfühlt, für das Verliebtsein alles auf den Kopf zu stellen, der wird nich...

Nicole Hess – Domizile auf Zeit Oder: Welche Räume braucht der künstlerische Prozess?

Nicole Hess Domizile auf Zeit Oder: Welche Räume braucht der künstlerische Prozess? Orte der...

Tetzel und das deterministische Chaos

Vor 500 Jahren stirbt Johann Tetzel in Leipzig verbittert, arm und gemieden. Von Beruf ist der Domi...