Sebastian Kurz: „Werden Dinge wieder in Ordnung bringen”

Der österreichische Bundeskanzler und die Flüchtlingsfrage

Bundeskanzler Sebastian Kurz, Foto: Sefan Groß

Kurz: „Werden Dinge wieder in Ordnung bringen”

„Die Verantwortung liegt bei jenen, die 2015 und 2016 eine falsche Flüchtlingspolitik betrieben haben“: Kanzler Kurz kündigt in einer hitzigen Nationalratsdebatte an, „die Dinge wieder in Ordnung zu bringen“.

Gepostet von Zeit im Bild am Mittwoch, 4. Juli 2018

Quelle: Facebook

„Die Verantwortung liegt bei jenen, die 2015 und 2016 eine falsche Flüchtlingspolitik betrieben haben“: Kanzler Kurz kündigt in einer hitzigen Nationalratsdebatte an, „die Dinge wieder in Ordnung zu bringen“.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

ZUR LAGE DER EU – POP UP mit Ursula von der Leyen im Salon des Café Luitpold

Brüssel ist ums Eck rum, Kaffee und Croissants gibt es hier wie dort, aber Ursula von der Leyen fa...

Warum wird Alexej Nawalny in Deutschland behandelt?

Eine einflussreiche deutsche Zeitschrift verkündet, dass 1940 der russische Revolutionär Leo Trot...

Belarus: Sozialismus & Meinungsfreiheit

Laut Artikel 19 der Allgemeinen Deklaration der Menschenrechte, die von der UNO-Vollversammlung am ...