Sebastian Kurz: „Werden Dinge wieder in Ordnung bringen”

Der österreichische Bundeskanzler und die Flüchtlingsfrage

Bundeskanzler Sebastian Kurz, Foto: Sefan Groß

Kurz: „Werden Dinge wieder in Ordnung bringen”

„Die Verantwortung liegt bei jenen, die 2015 und 2016 eine falsche Flüchtlingspolitik betrieben haben“: Kanzler Kurz kündigt in einer hitzigen Nationalratsdebatte an, „die Dinge wieder in Ordnung zu bringen“.

Gepostet von Zeit im Bild am Mittwoch, 4. Juli 2018

Quelle: Facebook

„Die Verantwortung liegt bei jenen, die 2015 und 2016 eine falsche Flüchtlingspolitik betrieben haben“: Kanzler Kurz kündigt in einer hitzigen Nationalratsdebatte an, „die Dinge wieder in Ordnung zu bringen“.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Atommüll statt Windräder – bevorzugt in Grenzgebieten

Die belgische Regierung lässt Standorte für ein belgisches Atommüll-Endlager prüfen. Bevorz...

Der Lockdown wird die Gesellschaft spalten und die Corona-Demos sind wider die Vernunft

Die Virologen haben vor einer weiteren Verbreitung des Coronavirus gewarnt. Auch die Kanzlerin warb...

Der 8. Mai erscheint Gauland (AfD) nicht zum deutschen Feiertag geeignet

Denn der 8. Mai 1945, der Tag, der das Ende des 2. Weltkrieges in Europa besiegelt – im Pazifik s...