Unterirdische Geheimnisse in Südindien

16. Januar 2021 Thomas Ritter 0

Rein geologisch gesehen, handelt es sich beim Arunachala um einen isolierten Bergstock aus Vulkangestein. Er erhebt sich als kahler rötlicher Kegel über die Umgebung. Trotz seiner geringen Höhe beherrscht er weithin die Landschaft. Der Arunachala wird seit Urzeiten als heiliger Berg verehrt. Tamilischen Legenden zufolge soll er älter als der Himalaya sein. Er gilt als einer der heiligsten Plätze in ganz Indien. Der Sanskritnamen „Arunachala“ bedeutet “Berg der Morgenröte“, (aruna = Morgenröte, achala = Berg, auch das „Unbewegliche“). Manche nennen ihn auch “Hügel des Lichts“. Diese Bezeichnung nimmt Bezug auf das “Göttliche Licht Shivas“, welches den Berg wie eine Aura umgibt. […]

Unterirdische Geheimnisse und andere Merkwürdigkeiten Tamil Nadus

8. November 2020 Thomas Ritter 0

Bei der Errichtung der Anlagen von Mahabalipuram und der unterirdischen Tunnel nach Kanchipuram kamen offenbar hochentwickelte Technik und Technologien zum Einsatz, die für uns heute noch nicht vorstellbare Möglichkeiten der Gesteinsbearbeitung eröffneten und nicht mit den klassischen Vorstellungen von antiken Baumethoden vereinbar sind. […]

Wo die Drachenschlange wohnt

23. Mai 2020 Thomas Ritter 0

Boirayons Hypothesen mögen gewagt klingen. In Anbetracht der aktuellen Szenarien für die Zukunft der Menschheit dürften die Salomonen allerdings keine schlechte Wahl für die Zuflucht einer wie auch immer gearteten “Elite” sein. […]