Werde ich mich von der Impotenz erholen, wenn ich mit dem Rauchen aufhöre?

rauchen zigarette mann männlich tabak nikotin, Quelle: cherylholtcherylholt, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Die gute Nachricht ist: Wer mit dem Rauchen aufhört, kann darauf hoffen, dass sich auftretende Erektionsprobleme und weitere gesundheitliche Einschränkungen bessern. Aber warum ist das so?

Was beim Rauchen passiert

Die Substanzen, die beim Rauchen freigesetzt werden, schädigen jedes Organ. Sie führen zu Ablagerungen in den Arterien, die letztendlich den Blutfluss beeinflussen. Die Krankheit ist als Arteriosklerose bekannt, die auch die Blutversorgung des Penis beeinträchtigt. Das bedeutet, dass die Schwellkörper im Penis, die für die Erektion verantwortlich sind, nur wenig oder gar nicht mehr mit Blut gefüllt werden. Sie werden weniger elastisch, was wiederum die Potenz beeinflusst. Die Erektion bleibt aus. Die Anzahl der Spermien verringert sich bei Rauchern. Wer sich Nachwuchs wünscht, sollte mit dem Rauchen aufhören. Besonders wer mehr als 20 Zigaretten am Tag raucht, ist häufiger von einer Potenzstörung betroffen als jener, der nicht raucht oder das Rauchen einschränkt. Über die Hälfte der starken Raucher leidet an ereltiler Dysfunktion (ED) durch Durchblutungsstörungen. Ein weiterer Effekt des Rauchens ist Bluthochdruck. Eine weitverbreitete Ursache für Impotenz, die zudem noch ausschließt, Potenzmittel einzunehmen.

zigaretten aschenbecher esche rauchen nikotin, Quelle: geralt, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Was beim Rauchstopp passiert

In den meisten Fällen regeneriert sich der Körper nach einer gewissen Zeit selbst. Man sagt, dass nach 10 Jahren Rauchstopp die Lunge eines ehemaligen Rauchers mit der Lunge eines Nichtrauchers verglichen werden kann und das Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, halbiert ist. Schon 12 Stunden nach dem Rauchstopp sinken die Kohlenmonoxid-Werte im Blut. Alle Organe werden wieder besser mit Sauerstoff versorgt. Die Lunge funktioniert nach drei Monaten besser. Innerhalb eines Jahres geht die Kurzatmigkeit zurück. In etwa solange dauert das Problem mit der Impotenz. Potenzstörungen können sich nach Studien zufolge innerhalb eines Jahres deutlich bessern, wenn Sie mit Rauchen aufhören. Die Gefäße werden wieder elastischer und auch die Beweglichkeit der Spermien nimmt zu. Der Penis wird besser durchblutet, weil das Blut dünner wird.

Einfach mit dem Rauchen aufhören

Das wünschen sich viele Raucher, eigentlich über 70 Prozent. Doch die Rückfallquote ist hoch. Meistens sind mehre Versuche notwendig, denn Nikotin macht genau wie Schokolade süchtig. Nitkotinersatz aus der Apotheke kann bei der Raucherentwöhnung helfen. Dieser ist frei verkäuflich als Pflaster, Lutschtablette oder Kaugummi in der Apotheke erhältlich und mindert die Entzugserscheinungen. Manche Raucher schaffen es, von einem Tag auf den anderen aufzuhören. Andere nutzen Akupunktur oder Hypnose. Meistens dauern Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen, Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Launenhaftigkeit oder Aggressivität sechs bis zehn Tage. Danach fällt es auch nicht mehr gar so schwer, auf die Zigarette zu verzichten. Viele denken, dass sie zunehmen, wenn sie nicht mehr rauchen. Ein gesteigerter Appetit kann eine Folge des Rauschstopps sein. Essen Sie dann für die Potenz das Richtige, nämlich Anthoczyane. Diese wirken durchblutungsfördernd und kommen in rotem oder blauem Obst und Gemüse vor. Ebenfalls potenzfördernd ist L-Arginin, ein Eiweiß, welches in Fleisch und Hülsenfrüchten vorkommt. Wenn die Impotenz immer noch besteht, versuchen Sie einfach Sildenafil von Kamara Shop zu nehmen. Es ist wirksam bei der Behandlung von Impotenz.

Fazit

Impotenz ist ein guter Grund, um mit dem Rauchen aufzuhören. Der gesamte Körper, inklusive Haut und Haaren erholt sich. Sie wirken attraktiver und potenter und Impotenz ist kein Thema mehr.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Welcher Lebensstil beeinflusst die Impotenz bei jungen Männern?

Welcher Lebensstil beeinflusst die Impotenz bei jungen Männern? ED ist schon lange kein Problem...

Potenzkur: Die dauerhafte Lösung bei Impotenz

Bisher war es bei Erektionsstörungen üblich, eine blaue Pille einzunehmen und das Problem für ei...

#Nein zu Corona – #Ich habe fertig

Mein chronologisches Coronatagebuch Jürgen Drews wird 75: Erstmals seit Jahrzehnten nicht auf M...