Wolfgang Welsch spricht in Weimar

Ab Donnerstag, 05. Mai 2011, um 18 Uhr lädt das Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar herzlich ein zum Auftakt der Vorlesungsreihe »Mensch und Welt – Jenseits der anthropischen Denkform der Moderne« mit Wolfgang Welsch. Welsch, der zurzeit Fellow am Kolleg Friedrich Nietzsche ist, widmet sich in der Eröffnungsvorlesung dem Thema »Die Denkform der Moderne – eine kritische Betrachtung«. Die Fragestellung der Vorlesungsreihe lautet: Gibt es zu der seit zweihundert Jahren dominierenden anthropischen Denkform, der zufolge in allem vom Menschen auszugehen und alles auf den Menschen zurückzuführen ist, tatsächlich keine Alternative oder ist es an der Zeit, über sie hinauszugehen?

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.