Das Glaubensbekenntnis von Robert Habeck

Gipfelkreuz, Foto: Stefan Groß

Der Bekenntnisglaube

Ich glaube an Gott, den Allmächtigen,

den Vater*in, das erschuf den Wald und an

Robert Habeck, seinen eingeborenen Sohn

unseren Herrn,

empfangen durch eine Räucherkerze,

geboren von der Jungfrau Greta,

gelitten unter Christian Lindner,

gehäkelt, geklöppelt und in der WG Küche diskutiert,

hinabgestiegen in die Provinz Sachsens,

am dritten Tage auferstanden von den Neoliberalen,

aufgefahren in den Himmel,

er sitzt zur Linken der Vater*in,

von dort wird er kommen zu richten die Grünen und die Bösen,

ich glaube an das Räucherstäbchen,

die heiligen grünen guten Menschen,

die versiffte WG Küche,

Verdammung der AfD,

das Ende der Neoliberalen

und die eigene moralische Überlegenheit

Habeck

Aus dem Esoterischen übersetzt von Hans Martin Esser

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Die Explosionen in Beirut werden in Europa gehört und absichtlich missverstanden

Im Hafen von Beirut, der Hauptstadt Libanons, finden kurz hintereinander zwei Explosionen statt: ei...

Kein Grund zur Panik, auf der schwäbischen Titanic…

Stell dir vor, es steht jemand neben dir und ein paar anderen Leuten; und lässt, ohne vorher zu fr...

Früher ist in Palästina alles besser gewesen

Avi Primor, von 1993 bis 1999 israelischer Botschafter in Deutschland, hat zwar bereits einige poli...