Das Glaubensbekenntnis von Robert Habeck

Gipfelkreuz, Foto: Stefan Groß

Der Bekenntnisglaube

Ich glaube an Gott, den Allmächtigen,

den Vater*in, das erschuf den Wald und an

Robert Habeck, seinen eingeborenen Sohn

unseren Herrn,

empfangen durch eine Räucherkerze,

geboren von der Jungfrau Greta,

gelitten unter Christian Lindner,

gehäkelt, geklöppelt und in der WG Küche diskutiert,

hinabgestiegen in die Provinz Sachsens,

am dritten Tage auferstanden von den Neoliberalen,

aufgefahren in den Himmel,

er sitzt zur Linken der Vater*in,

von dort wird er kommen zu richten die Grünen und die Bösen,

ich glaube an das Räucherstäbchen,

die heiligen grünen guten Menschen,

die versiffte WG Küche,

Verdammung der AfD,

das Ende der Neoliberalen

und die eigene moralische Überlegenheit

Habeck

Aus dem Esoterischen übersetzt von Hans Martin Esser

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Unsere nächste Kanzlerin Annalena Baerbock

Die Bundestagswahl dieses Jahr ist eine historische und entscheidende Wahl. Werden wir die erste gr...

Finanzen und Immobilien: Für wen lohnen sich Eigenheim und Eigentumswohnung?

einfamilienhaus villa rendering visualisierung, Quelle: Peggy_Marco, Pixabay Der Trend des b...

Ludwig Feuerbach: Das Wesen des Christentums

In der von Otfried Höffe herausgegebenen Reihe Klassiker auslegen werden die bedeutendsten Werke d...