Evangelische Akademie Tutzing: Neues Jahresprogramm erschienen

Starten Sie nach dem Sommer mit uns ins neue Studienjahr! Das frisch gedruckte Jahresprogramm hält von September 2022 bis Juli 2023 eine Vielfalt an Bildungs-, Kultur- und Netzwerkmöglichkeiten im Schloss Tutzing für Sie bereit. Das Motto zum 75-jährigen Bestehen der Akademie heißt „Vorausdenken“. Es findet sich nicht nur in einem thematischen Schwerpunkt wieder, sondern zieht sich als Anspruch durch das komplette Programm der ältesten Denkwerkstatt am Starnberger See.

Auch 2022/2023 spiegeln unsere Veranstaltungen das Zeitgeschehen, spüren ihm nach, analysieren Ursachen und Wirkungen, bringen Menschen ins Gespräch, werfen den Blick voraus und wollen Orientierung bieten in einer Welt, die jeden Tag komplexer wird und in der eine Krise auf die andere folgt. Wir möchten der Ohnmacht gegenüber diesen Krisen etwas entgegensetzen: Wissensvermittlung, Diskurs, Verantwortung, Haltung.

Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine und die „Zeitenwende“, die wir momentan erleben, spiegeln sich in mehreren Veranstaltungen – aber auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die psychische Gesundheit, die Arbeitswelt und die Digitalisierung. Einen Fixpunkt unserer Arbeit stellt nach wie vor und generationenübergreifend die politische Bildung dar – sei es in Veranstaltungen des Jungen Forums, in Formaten wie dem Politischen Club oder in den Online-Debatten zur ZDF-Satiresendung „Die Anstalt“.

Aus Krisen kann Neues entstehen – etwa in der Welt der Kultur oder der Spiritualität. Auch dem möchten wir Raum geben. Ein großes Anliegen sind uns auch die Themen Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit, Teilhabe und die Sorge um schwächere, unterrepräsentierte und marginalisierte Gruppen – oder auch Menschen in besonderen Lebenssituationen.

Wer einmal an der Evangelischen Akademie Tutzing gewesen ist, weiß neben Rotunde und Musiksaal den Park mit den jahrhundertealten Bäumen, den Blick auf den See, die Ruhe – und den Raum für besonderen Kunst- und Kulturgenuss zu schätzen. Auch im neuen Studienjahr wird sich dazu wieder die Gelegenheit bieten: in den Veranstaltungen des „Tutzinger Salons“ etwa, in den Konzerten des BR-Symphonieorchesters oder in Tagungen zu Kunst und Philosophie.

Wir sind gespannt, welche Schätze Sie in unserem neuen Programm entdecken und freuen uns auf Ihr Kommen!

Hier können Sie das aktuelle Jahresprogramm als PDF abrufen und unter diesem Link können Sie sich in den E-Mail-Verteiler zum Jahresprogramm eintragen.