Kunst-Szene vom MPE-Art-Circle begeistert

Maximilian Lerch (Vorstand der Kunst und Antiquitaeten München), MPE und Andreas Ramer (Messeleiter der Kunst und Antiquitaeten Muenchen), Foto: Devi Seeliger

Unglaublich, dass wieder über 100 Teilnehmer zum MPE-Art-Circle zusammenkamen. Dieser Event hat sich seit Jahren einen Namen gemacht.

Gerade das persönliche Verbinden durch die Veranstalterin Monika Freifrau von Pölnitz von und zu Egloffstein / MPE steht bei dieser Kunst-Networking-Veranstaltung im Vordergrund.

Kunstsammler, Museen, Kunstjournalisten, Galerien, Auktionshäuser, Künstler, Messeleiter, so auch Kunst- und Kulturinteressierte fanden sich auf der Kunst und Antiquitäten München – im Postpalast – ein. Auch wenn man als Außenstehender den Eindruck hat, dass sich die Kunst-Szene sicherlich schon kennt – ist dies nicht der Fall. Nur manche kannten sich unter den Teilnehmern. Sie waren da, um neue Kontakte zu knüpfen und für ihr Kunst- und Kulturprojekt, so auch ihre Kunstobjekte den passenden Ansprechpartner zu finden.

Schon nach ein paar Minuten sah man, wie gut das Networking funktionierte. Jeder der Teilnehmer, auch die Gäste, die am Anfang noch niemanden kannten, waren im Gespräch, wurden begrüßt, vernetzt und in eine wunderbare und lebendige Unterhaltung vertieft.

Denn gerade dies macht die MPE-Events aus. Das persönliche Zusammenkommen, das Interesse daran, wer nach was sucht oder was man anbietet.

Das herrliche Kunstambiente durch die Kunst und Antiquitäten München, das stimmungsvolle Licht, die Galerien mit ihren vielen Ständen, die Verköstigung durch Käfer und das Goodybag am Schluss des Events gehörten auch dazu.

Noch dazu freute sich die Veranstalterin MPE, dass einige Firmen etwas in das Goodybag der Teilnehmer gegeben hatten – so auch über die Unterstützer der Veranstaltung, ob die Kunst und Antiquitäten München, die NIXDORF Kapital AG, die Steinpichler Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB, die immomedia Immobilien GmbH, zwei:eins – Der Münchner Preis für Kunst und das Premium Hotel & Health Resort Klosterhof. Die Unterstützer des Events tauschten sich mit den Teilnehmern aus und hatten auch einen stimmungsvollen Abend.

Einmal pro Jahr findet ein solcher MPE-Art-Circle statt. Wir sind heute schon gespannt, wo er im nächsten Jahr sein wird. Für Monika Freifrau von Pölnitz-Egloffstein war es der erste Event im Postpalast.

Auch auf ihre weiteren Events freuen wir uns schon. Am 15. Mai 2018 findet MPE-Media-Connect, der Medien-Networking-Event – mit Vernetzungskarte – im neuen Steigenberger Hotel in München statt. Am 2. Juli 2018 geht es mit MPE-Visit in das INFINITY Hotel in München. Gleich nach den Sommerferien und noch vor der Oktoberfestzeit wird der bekannte Networking-Event MPE-Update im InterCity Hotel in München – mit Vernetzungskarte – sein. Und im Oktober/November ist der nächste MPE-Single-Connect Event geplant. Auch organisiert MPE ja für Jugendliche (Jahrgänge 2002 bis 2006) schöne Programme.

Wir von Seiten TABULA RASA freuen uns auf die vielfältigen MPE-Events.

Mehr zu den MPE-Events: www.mpe-poelnitz-egloffstein.com

info@mpe-poelnitz-egloffstein.com

Fotos: Devi Seeliger

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Auf den Spuren der sieben Zwerge

Im Rahmen des diesjährigen Weihnachtsmärchens „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ am The...

„Kolumba“ bricht zu einer neuen Jahresausstellung auf

Die Heiligen Drei Könige kommen als Materialcollage daher. Statt in prächtigen Gewändern und mit...

„Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage …“ Bachs Weihnachtsoratorium mit der Bayerischen Philharmonie am 2., 3. und 4. Dezember 2019, 20.00 Uhr, Allerheiligen-Hofkirche

Traditionell führt die Bayerische Philharmonie zum Jahresausklang das Weihnachtsoratorium von ...