Lausbergs Buchtipp: Mentales Training im Leistungssport

Ein Übungsbuch für den Schüler- und Jugendbereich von Kai Engbert

Bild von bottomlayercz0 auf Pixabay

Kai Engbert in Zusammenarbeit mit Anna Droste, Tanja Wertz, Eva Zier: Mentales Training im Leistungssport. Ein Übungsbuch für den Schüler- und Jugendbereich, 2. Auflage, Neuer Sportverlag. Stuttgart 2017, ISBN: 978-3-938023-63-1, 19,50 EURO (D)

Mentale Stärke im Leistungssport ist kein Zufall, sondern das Ergebnis von Training und Erfahrung. Daher sollte wie auch im körperlichen Bereich bereits im Schüler- und Jugendalter mit dem Mentalen Training begonnen werden. Langfristig führt es zu mehr Selbstbewusstsein, stabileren Wettkampfleistungen und hilft besonders sogenannten Trainingsweltmeistern ihre Leistung dann abzurufen, wenn es zählt.

Dieses Buch richtet sich an Trainer und Sportpsychologen, die mit Sportlern im Einzelcoaching oder in der Gruppe Mentales Training planen und durchführen möchten. Zu jedem Themenbereich werden Übungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad vorgestellt, so dass sowohl Einsteiger als auch erfahrene Sportler verschiedenster Sportarten von diesen profitieren können.

Die dazu passenden Arbeitsmaterialien werden in Form von Anleitungen, Arbeitsblättern und Handouts als Druckvorlage zum Download bereit gestellt. Diese sind sowohl als PDF-Datei als auch als ZIP-Datei mit den Codes auf Seite 13 herunterzuladen.

Nach einer Einleitung werden in den folgenden fünf Kapiteln Übungen zu grundlegenden Bereichen des Mentalen Trainings vorgestellt. Dies sind Vorstellungstraining, Entspannung und Aktivierung, Konzentration und Routinen mit Motivation und Zielsetzung sowie Selbstbewusstsein und Umgang mit Angst.

Der dann folgende Bereich Teamgeist geht ein wenig über das individuelle Mentale Training hinaus.

Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Einführung, um die wichtigsten Hintergründe des jeweiligen Bereiches zu vermitteln. Danach folgen die dazugehörigen Übungen, die leichteren finden sich am Anfang, die schwierigeren am Ende des Kapitels. In der Randspalte gibt es Hinweise zum Material.

Zusätzliche Informationen und spezielle Tipps zu den einzelnen Bereichen sind in Infoboxen zusammengefasst.

Im Anhang gibt es ein allerdings sehr klein gedrucktes Literaturverzeichnis und die Fußnoten.

Dieses Buch ist eines der wenigen, das sich auf mentales Training im Kinder- und Jugendbereich spezialisiert. Trainer und Sportpsychologen können aus dem wissenschaftlich fundierten Erfahrungsschatz der Autoren schöpfen. Dies setzt allerdings voraus, dass es eine kontinuierliche Anleitung und Anwendung gibt.

Die Übungen sind verständlich aufgebaut und ohne viel Vorbereitung durchzuführen. Manche können auch bei Erwachsenen durchgeführt werden.

Beim Bereich Entspannung könnten auch noch leichtere Yoga-Übungen hinzugefügt werden.

Über Michael Lausberg 493 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.