NGUYEN XUAN HUY – The Mirror Galerie Rothamel Frankfurt 4. September bis 28. November 2020

Nguyen Xuan Huy, The Mirror, 2020, oil on canvas

The Mirror, 2020, oil on canvas, 180 x 250 cm

Nguyen Xuan Huy hält Europa den Spiegel vor. Im Geiste der Malerei von der Renaissance bis zu den Fauves entwickelt er atemberaubende Bilder von eindringlicher Aktualität.

Die Avantgarden sind das Gesicht der Ideologien und Gewaltexzesse des zwanzigsten Jahrhunderts. Nguyen wendet sich von ihnen ab.

Excavation, 2020, oil on canvas, 270 x 200 cm

Sein Ausgangspunkt ist die klassische europäische Kunst, die auf Humanismus und Aufklärung fußt. Er ruft bahnbrechende Kompositionen wie Géricaults „Le Radeau de la Méduse“, Goyas „Caprichos“ und Michelangelos Deckenmalereien in der Sixtinischen Kapelle in Erinnerung und interpretiert sie im zeitgenössischen Kontext.

Keep Going, 2020, oil on canvas, 220 x 140 cm

Nguyens Gemälde sind konstruktive, vitale, perfekt inszenierte und virtuos gesetzte Provokationen. Sie unterscheiden sich formell wie inhaltlich von fast allem, was wir aus der aktuellen Kunst kennen. Sie fordern ihre Betrachter emotional wie intellektuell.

Im Atelier

Ngyuen Xuan Huy (*1976 in Hanoi) kam siebzehnjährig nach Deutschland, studierte an der Burg Giebichenstein und absolvierte an der selben Kunsthochschule ein Meisterstudium. Stipendien führten ihn nach Frankreich und in die USA. Heute lebt und arbeitet er in Berlin.



GALERIE ROTHAMEL ERFURT

TWENTIES

12. September bis 31. Oktober 2020

Zur Eröffnung am Samstag, 12. September um 20 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich nach Erfurt ein.

Es spricht Dr. León Krempel, Kunsthalle Darmstadt und es spielt Joachim Kelber (Viola).

Ellen Akimoto
Undine Bandelin
Mona Broschár
Jörg Ernert
Franca Franz
Moritz Götze
Harald Reiner Gratz
Jonathan Kraus
Bodo Korsig
Dana Meyer
Nguyen Xuan Huy
Ofra Ohana
Wieland Payer
Stefanie Pojar
Michael Ritzmann
Marten Schädlich
Annette Schröter
Thitz
Ivana de Vivanco
Vincent Wenzel

Die Europäer nannten sie die „Goldenen Zwanziger“, Amerikaner „the roaring twenties“. Es wurde gefeiert wie nie, doch Kommunismus, Faschismus und Weltkrieg befanden sich bereits in Sichtweite.  

Heute, hundert Jahre später, bestimmen erneut Hedonismus, Ideologien und Planlosigkeit den Zeitgeist. Die Demokratien schwanken, die Fakten versinken im Morast der Informationsgesellschaft.

Zwanzig der spannendsten deutschen Künstler setzen unsere Zeit ins Bild. Sie vertreten verschiedenste Ansichten, Stile und Genres, aber jede der gezeigten Arbeiten setzt ein Stück Gegenwart ins Werk. Von der Badeszene bis zum monumentalen Gesellschaftspanorama, vom religiösen Sujet bis zur Selbstbefragung reicht die Spannweite dieser packenden Ausstellung. 

Annette Schröter, Sturz aus großer Höhe 2020, Papierschnitt, 92 x 72 cm

HANS-CHRISTIAN SCHINK
Fotografie
7. November bis 23. Dezember

GALERIE ROTHAMEL FRANKFURT

NGUYEN XUAN HUY
The Mirror
4. September bis 28. November

THITZ
The Cosmic Bag Art Project
4. Dezember 2020 bis 16. Januar 2021

HIROYUKI MASUYAMA
Schatten der Zeit
22. Januar bis 13. März 2021

Ergänzungen und Änderungen vorbehalten!

GALERIE ROTHAMEL
Kleine Arche 1A, 99084 Erfurt, GermanyFahrgasse 17, 60311 Frankfurt am Main, Germany 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hans-Christian Schink | Erfurt | 7. November

HANS-CHRISTIAN SCHINKFotografieGalerie Rothamel Erfurt7. November bis 23. Dezember 2020 Erg...

Nguyen Xuan Huy | The Mirror | 23. Oktober

NGUYEN XUAN HUYThe MirrorGalerie Rothamel Frankfurt4. September bis 28. November 2020Am 23. Oktober...

TWENTIES Galerie Rothamel Erfurt 12. September bis 31. Oktober 2020

Es spricht Dr. León Krempel, Kunsthalle Darmstadt und es spielt Joachim Kelber (Viola). Ellen A...