Programm 2021 im Lenbachhaus

Eichwald_Michaela_Mountains_2019_Privatsammlung_Belgien
In Zeiten vieler Unwägbarkeiten haben wir in den letzten Monaten immer wieder unser Programm angepasst und verschoben. Trotz allem sind wir für Sie da, blicken mutig ins neue Jahr und freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam Kunst-Momente erleben zu dürfen.

still on view:
MICHAELA EICHWALD
bis 16. Mai 2021

UNTER FREIEM HIMMEL
UNTERWEGS MIT WASSILIY KANDINSKY UND GABRIELE MÜNTER
bis 6. Juni 2021

DIE SONNE UM MITTERNACHT SCHAUEN
GEGENWARTSKUNST AUS DER SAMMLUNG DES LENBACHHAUS UND DER KICO STIFTUNG
bis 1. August 2021 ­

­ GRUPPENDYNAMIK. DER BLAUE REITER
ab 23. März 2021
Der Blaue Reiter gehörte Anfang des 20. Jahrhunderts zu den ersten transnationalen Künstler*innenkreisen. Ihnen galt Kunst als universelle Sprache. Beteiligt waren Begabungen aus den unterschiedlichsten Disziplinen. Ihre Kunst haben sie in mehreren Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert. Ihr Manifest ist der Almanach „Der Blaue Reiter“. Die Ausstellung erzählt die Geschichte des Kollektivs neu und entlang der im Almanach formulierten Ideen. Wenn Sie glauben, den Blauen Reiter zu kennen, werden Sie überrascht sein.

Dies ist die erste Ausstellung im Rahmen unseres Projektes
Gruppendynamik – Kollektive der Moderne„. ­
­ ­ ­ ­
­ MOUSE ON MARS. SPATIAL JITTER
ab 12. Juni 2021

Jan Werner und Andi Toma haben mit Mouse on Mars eine unverwechselbare Musiksprache geschaffen. Ihre Klangversionen lassen sich zwischen unkontrolliertem Chaos und präzise arrangierten Strukturen einordnen. Über drei Monate hinweg verwandelt Mouse on Mars den Kunstbau in ein riesiges Raumklanginstrument. Das Duo gilt als eines der eigenwilligsten und bemerkenswertesten Projekte für elektronische Musik aus Deutschland. ­
­ ­ ­ ­
­ ­ ­ ­ ­ ­ JEPPE HEIN. RAUM IN BEWEGUNG. BEWEGUNG IM RAUM
ab 17. Juli 2021

Kunst kann überall stattfinden, auch vor dem Museum. Jeppe Heins Wasserpavillon macht vor, wie eine spielerische Interaktion mit Passant*innen funktionieren kann. Beim Herantreten an die runde Wasserwand wird ein Teil des Wasserstroms unterbrochen, sodass der Pavillon betreten werden kann. Im Inneren angelangt, schließt sich die Wand wieder. Badehose nicht vergessen! ­ ­ ­
­ ­ ­
­ GRUPPENDYNAMIK. KOLLEKTIVE DER MODERNE
ab 19. Oktober 2021


Von Buenos Aires über Tokio bis nach Khartum: An verschiedenen Orten der Welt kam es neben der des Blauen Reiter zu weiteren Gruppenbildungen. Die „Kollektive der Moderne“ entwickelten eigene ästhetische Haltungen und zuweilen utopische Ideen. In der Ausstellung gehen wir den historischen Entwicklungen bis in die 1970er Jahre nach, überdenken Kategorien wie Autorschaft und rücken Kunst als Gemeinschaftsprozess ins Zentrum.

Dies ist die zweite Ausstellung im Rahmen unseres Projektes
Gruppendynamik – Kollektive der Moderne„. ­
­ ­

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Johannes Gramlich: BEGEHRT, BESCHWIEGEN, BELASTEND – Die Kunst der NS-Elite, die AllIierten und die bayerischen Staatsgemäldesammlungen

Funktionäre und Organisationen der NSDAP erwarben und raubten in der NS-Zeit Kunstgegenstände, de...

Bitcoin steigt in 2021 auf 300.000 Dollar

Preston hat den brillanten Podcast “We study Billionaires” erstellt, ist Autor mehrere Finanzb...

Galerie Rothamel | 2021 | Programm & News

Hiroyuki Masuyama, Der Mönch am Meer (nach C.D.Friedrich), 2007, LED Lightbox, Auflag...