Roman Herzog Institut: RHI feiert 20-jähriges Jubiläum als Think Tank zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands

Bundespraesident Roman Herzog, Quelle. Bundespraesident.de

RHI feiert 20-jähriges Jubiläum als Think Tank zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands
Rodenstock: „Setzen Impulse jenseits der Tagespolitik“

(München, 25.05.2022). Das Roman Herzog Institut (RHI) feiert sein 20-jähriges Bestehen als interdisziplinärer Think Tank. Professor Randolf Rodenstock, Gründer und Vorstandsvorsitzender des RHI, erklärte anlässlich des Jubiläums: „Als RHI arbeiten wir seit zwei Jahrzehnten intensiv daran, den Diskurs zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands mitzugestalten und fühlen uns dabei stets dem Geist unseres Namensgebers und dessen Aufforderung zur aktiven Reformbereitschaft verpflichtet: Wir wollen Impulse setzen – über das tagespolitische Geschehen hinaus, aber die aktuellen Herausforderungen immer klar vor Augen.“

Joachim Gauck, Bundespräsident a. D., würdigte die Arbeit des RHI in einem Video-Grußwort: „Ich gratuliere dem RHI zu seinem Jubiläum und wünsche ihm weiterhin ein segensreiches Wirken im Sinne seines Namensgebers: Roman Herzog war ein Präsident des Zusammenwirkens und Zusammenwachsens und ein Mann der Ermutigung im Übergang von der Bonner auf die Berliner Republik. Er wollte selbstbewusste Bürgerinnen und Bürger und eine starke innergesellschaftliche Verständigung. Mit seinem Wirken stieß er Türen für neues Denken auf.“

Wolfram Hatz, Mitglied im Vorstand des RHI und Präsident der vbw –Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., die als Träger des RHI fungiert, machte deutlich: „Das RHI setzt sich seit 20 Jahren erfolgreich dafür ein, unser einzigartiges Gesellschaftsmodell der Sozialen Marktwirtschaft zu stärken und weiterzuentwickeln. Das gelingt dem RHI nicht nur durch einen intensiven interdisziplinären Austausch. Es nimmt gezielt eine langfristige Perspektive für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in den Blick und leitet daraus den notwendigen Reformbedarf ab.“

Die Festveranstaltung zum Jubiläum wurde auch online gestreamt, um so ein möglichst breites Publikum zu erreichen. Rodenstock dazu: „Wir stellen uns mit neuen digitalen Kanälen noch breiter auf. Mit Podcasts und Videoformaten machen wir das Wissen unserer Expert*innen einem größeren Kreis an Rezipienten zugänglich und präsentieren es intuitiv und zeitgemäß.“

Im Rahmen der Festveranstaltung gaben nicht nur mehrere Impulsvorträge Einblicke in unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen von Ökonomie, über Philosophie hin zu Künstlicher Intelligenz. In einer Talkrunde diskutierten die geladenen Wissenschaftler*innen darüber, wie eine zeitgemäße Wissenschaftskommunikationgelingen und in der Breite der Bevölkerung mit ihren Argumenten überzeugen kann.

Das Roman Herzog Institut
Das Roman Herzog Institut fühlt sich den reformerischen Anliegen seines Namensgebers verpflichtet und setzt sich aus interdisziplinärer Perspektive mit der Zukunft der Arbeit auseinander. Kernanliegen des Instituts ist es, Denkanstöße zur zukünftigen Entwicklung Deutschlands zu geben und den Dialog mit Entscheidungsträgern, Unternehmen, Verbänden und der Wissenschaft zu fördern.

Sie finden die digitalen Inhalte des Roman Herzog Instituts hier auf YouTube.
Weitere Informationen zum RHI, seinen Publikationen und Veranstaltungen finden Sie hier.