Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow ist tot

Familie, Freunde und Kollegen stehen unter Schock

Ferdinand Schmidt-Modrow, Copyright: Markus Wagner Fotografie

Völlig überraschend ist der beliebte Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow im Alter von 34 Jahren in Bremerhaven verstorben. Schmidt-Modrow war bekannt als Pfarrer in „Dahoam ist Dahoam“ aus „Sturm der Liebe“, „Die Rosenheim Cops“ und aus vielen weiteren Kinoproduktionen. Seine Leidenschaft galt dem Film wie auch dem Theater, in dem er zahlreiche Produktionen spielte. Aktuell spielte er die Hauptrolle in „Der kleine Prinz“ im Hofspielhaus München. Auch wird er zu sehen sein in dem Kinofilm „Zu weit weg“, der im März in die Kinos kommt. Ein tragischer, schockierender Tod der ins Herz trifft. Die Film-Community trauert um einen heiteren und begabten Kollegen, der viel Freude in die Welt gebracht hat. Only the good die young.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Corona – Filmbrancheninfos #15

Nicht überall klappt es mit den Soforthilfe für die Filmschaffenden, und auch Produzent*innen bek...

„Doch jeder tötet, was er liebt.“ (Oscar Wilde) Der Intimizid – die Tötung des Liebespartners

Der berühmte irische Dichter Oscar Wilde (1854 – 1900) verbrachte kurz vor seinem Tod zwei Jahre...

Corona – Filmbrancheninfos #14

Kurz vor Redaktionsschluss erreicht uns eine gute Nachricht: Für freiwillig Versicherte Selbststä...

Sophie Adell
Über Sophie Adell 28 Artikel
Sophie Adell ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und Red Carpet Reporterin. In London geboren, lebte sie fortan in Belgien, Griechenland, USA, den Niederlanden, Argentinien und Ungarn. Sie hat in über 20 Fernseh- und Filmproduktionen mitgewirkt, wie beispielsweise in "Bernds Hexe", "Die Superbullen" und "Tatort". Seit 2018 ist sie stellvertretende Chefredakteurin.