Theatertipps zum Wochenende 24. bis 26. September 2021 in Gera und Altenburg

Eröffnungsgala, Foto: Ronny Ristok

Gera

Das Theater Altenburg Gera startet mit vollem Programm in die neue Spielzeit 2021/22. Zur Eröffnungsgala wird am Wochenende im Großen Haus Gera gleich mehrfach geladen und zwar am Freitag, 24. September um 19:30 Uhr, am Samstag, 25. September um 19:30 Uhr und am Sonntag, 26. September um 14:30 Uhr. Als eingespieltes Moderatorenteam begrüßen Generalintendant Kay Kuntze und Schauspieldirektor Manuel Kressin das Publikum. Zur Eröffnungsgala präsentieren Solistinnen und Solisten aller fünf Sparten Ausschnitte aus verschiedenen Werken. Die musikalische Leitung haben GMD Ruben Gazarian, Thomas Wicklein und Yury Ilinov. Freuen Sie sich auf den heiter-beschwingten Auftakt.

Auch für das jüngere Publikum hat der September-Spielplan des Theaters Altenburg Gera etwas zu bieten: Am Samstag, 25. September um 16:00 Uhr und am Sonntag, 26. September 11:00 Uhr ist im Puppentheater Gera das Erzähltheater „Der Wunderkasten“ zu sehen. Zwei Geschichtenerzähler gewähren Einblick in ihren Wunderkasten und berichten über die spannenden Abenteuer des Hirtenjungen Sami, der viele Herausforderungen bestehen muss, um seine große Liebe, die schöne Leila heiraten zu dürfen. Doch dann nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung. Frei nach dem Kinderbuch des deutsch-syrischen Schriftstellers Rafik Schami ist „Der Wunderkasten“ eine Liebeserklärung an die traditionelle Erzählkunst. Am Ende ist es die kindliche Fantasie, die die größten Abenteuer schafft.

ALTENBURG

Im Theaterzelt Altenburg hat das Diseusen-Drama „Ich glaub’, ’ne Dame werd’ ich nie“ am Sonntag, 26. September um 18:00 Uhr Premiere. Ein Diseusen-Abend ist ein Klassiker der Kleinkunst: Eine Frau mit Stil singend am Mikrofon, begleitet von einem Tastenvirtuosen, dazu eine Auswahl von pikanten Chansons, die zum Lachen und Nachdenken anregen. Die Diseusen haben eine lange Tradition und bis heute nichts von ihrem Charme verloren. Mancher tituliert sie als Diven oder, noch schlimmer, als Damen – und wer will das schon sein? Gegen diese Bezeichnung erwehrt sich auch Michaela Dazian mithilfe unterhaltsamer Chansons unter anderem von Hildegard Knef, Trude Herr, Christiane Weber oder Helen Vita. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend mit viel Witz, Glamour und Glanz.

ÖFFNUNGSZEITEN THEATERKASSEN / Corona-Informationen

Die Theaterkasse in Gera (Bühne am Park, Theaterplatz 1) ist Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 17 Uhr sowie am Donnerstag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Karten können in der Theaterkasse in Altenburg (in der Tourismusinformation Altenburger Land, Markt 10) dienstags von 10 bis 18 Uhr, sowie mittwochs, donnerstags und freitags von 10 bis 17 Uhr erworben werden. Darüber hinaus erfolgt der Kartenvorverkauf auch in unserem Webshop über unsere Webseite www.theater-altenburg-gera.de. Derzeit ist nach der aktuellen Thüringer Corona-Verordnung  für die Besucher in Altenburg und Gera kein Corona-Test notwendig. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist bis zum Erreichen des Platzes zu verwenden. Während der Veranstaltung kann diese abgesetzt werden. Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Masken. Es werden während der Veranstaltungen Pausen mit gastronomischer Versorgung angeboten. Die Sitzplatzierung erfolgt im Schachbrettmuster. Die Kassenöffnung erfolgt eine Stunde, der Einlass 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Es gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln von 1,5 Metern. Änderungen sind jederzeit vorbehalten.