Alexander Dobrindt: „Diejenigen, die Ankerzentren ablehnen, wollen weniger Ordnung und mehr Zuwanderung“

Alexander Dobrindt, Foto: Stefan Groß

„Diejenigen, die Ankerzentren ablehnen, wollen weniger Ordnung und mehr Zuwanderung“, sagte Dobrindt der „Rheinischen Post“. „Deutschland ist doch heute das einzige Land, in das man leichter reinkommt als wieder raus“, so der CSU-Landesgruppenchef und ehemalige Verkehrsminister.

„Wer kein Bleiberecht erhält, soll sich in unserem Land gar nicht erst einrichten“, sagte der CSU-Politiker.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Brennende Vorstädte: DIE WÜTENDEN – Les Misérables

"Allein die aggressive Sprache und boshafte Floskeln verraten den Hass der alles durchtränkt. Wort...

Deutschland: Sozialstaat für Einwanderer

Viele Gutmenschen sind davon überzeugt, dass der Sozialstaat die größte Kulturleistung ist, die...

Chaos: Die Krisen in Nordafrika und im Nahen Osten verstehen

Das Buch beschreibt minutiös das Chaos der muslimischen Staaten des Nahen Ostens und Nordafrikas ...