„Was Merkel treibt, grenzt an Untreue im Amt“

Merkel-Raute, Foto: Stefan Groß

Kolumnist Henryk M. Broder findet nicht, dass Kanzlerin Merkel den Friedensnobelpreis verdient hat. Ihre Freundlichkeit gegenüber Flüchtlingen sei politisches Kalkül – und würde uns schaden.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Feine Unterschiede – Amy Coney Barrett: Trumps neue Richterin

Amy Coney Barrett, seit über zwanzig Jahren hauptamtliche Bundesrichterin in den USA, ist von Dona...

Warum wird Alexej Nawalny in Deutschland behandelt?

Eine einflussreiche deutsche Zeitschrift verkündet, dass 1940 der russische Revolutionär Leo Trot...

Belarus: Sozialismus & Meinungsfreiheit

Laut Artikel 19 der Allgemeinen Deklaration der Menschenrechte, die von der UNO-Vollversammlung am ...