Kein Ende um die DDR-Stasi

Die Möglichkeiten zur Stasi-Überprüfung von Mitarbeitern im öffentlichen Dienst werden nach einem Beschluß des Bundestages ausgeweitet. Die Novelle des Stasi-Unterlagen-Gesetzes sieht eine Verlängerung der Frist bis 2019 vor. Bundestagsvize Wolfgang Thierse (SPD, Foto) hingegen hat diese „verdachtslose Erweiterung der Überprüfbarkeit von Personen“ kritisiert und gab zu Bedenken, daß die geplante Überprüfung von Mitarbeitern im öffentlichen Dienst ohne konkreten Verdacht unverhältnismäßig ist. Für Thierse ist es nicht hinzunehmen, im Rechtsstaat ein Klima der Unterstellungen zu schaffen.

Die Folgen der Staatssicherheit bis heute

Über Stefan Groß-Lobkowicz 2081 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und jetzt für die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.