Klimawandel und Islamisierung

Was hat der Klimawandel mit dem Islam zu tun?

Moschee, Foto: Stefan Groß

Was wird sich in Deutschland und in der EU zuerst durchsetzen? Der Klimawandel oder die Islamisierung? Vielen Lesern wird der Vergleich von Klimawandel mit Islamisierung nicht gefallen. Deshalb: Der menschengemachte Klimawandel – so man daran glaubt – ist voll im Schwung, während die Islamisierung Europas noch in den Anfängen steckt! Darauf gibt es folgende Entgegnungen: Die Islamisierung Europas ist weiter fortgeschritten als der menschengemachte Klimawandel, der wissenschaftlich – im Gegensatz zu politisch und medial – nicht gesichert ist. Zudem sollten wir sowohl den Klimawandel, als auch die Islamisierung unter dem Aspekt der Scharia betrachten: Laut Koran ist Alles (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft) durch den ewigen, stets schaffenden und wachenden Allah von Seinem Anfang an festgesetzt. Der Verstand des Menschen reicht jedoch aus, die Werke Allahs zu erkennen, sofern man sich zu den Rechtgläubigen zählt. Aus diesem Grund erkennen Kuffar die Islamisierung nicht und glauben an einen von Allah unabhängigen Klimawandel, für den der Mensch sich einbildet, ohne Allahs Hilfe und Erlaubnis alleine verantwortlich zu sein.

Wer weiß denn schon heute, ob zuerst die Islamisierung oder der Klimawandel in Deutschland siegt? Beide, sowohl die Islamisierung, als auch der menschengemachte Klimawandel, sind Narrative, die unabhängig ihres Vorhandenseins oder Nicht-Vorhandenseins politisch und medial als Fakt deklariert werden, wenn es – für wen auch immer – von Vorteil ist.

Um den Klimawandel aufzuhalten, gibt die deutsche Bundesregierung mehr Milliarden aus als um den Islam in Deutschland heimisch werden zu lassen. Beiden gleich (Klimawandel, Islamisierung) ist der Transfer von Geldern: Die Profiteure erhalten ohne Notwendigkeit und verwertbare Gegenleistung viel Geld, die ihre Macht und ihre Existenz festigen, in beiden Narrativen zusätzlich ihre Existenznotwendigkeit! Selbst wenn Deutschland seine selbstgesteckten Klimaziele je erreichen würde (es wird sie nie erreichen, weil Narrative unerreichbar sind!), wäre die CO2-Einsparung im Weltmaßstab niemals messbar sein und auch nichts bewirken. Die Zeche zahlt der Energie bedürftige Bürger mit überhöhten Rechnungen, die in den Taschen mächtiger Interessenten und ihrer politischer Helfer verschwinden.

Wer profitiert von der Islamisierung? Gehören Schlepper zur Asylindustrie? Profitieren gewaltbereite Islamisten nur ideologisch an gelungenen Terroranschlägen in der EU oder werden sie zusätzlich für gelungenen Terroranschläge fürstlich entlohnt? Mit dem sofortigen Eintritt ins Paradies, wo Huren und Weintrauben auf sei warten? Erhalten sie für gelungenen Terroranschläge Geld? Wenn ja, wievielt und von wem? Sind Deutschland und die EU an den Geldübergaben wie an palästinensischen Terrororganisationen beteiligt?

Die Profiteure des Klimawandels sind leichter zu lokalisieren!

Wenn wir uns nur eines von beiden wüschen könnten, wozu werden wir uns entscheiden? Und warum? Hierbei müssen wir davon ausgehen, dass sowohl die Islamisierung, als auch der menschengemachte Klimawandel an Europas Tür klopfen. Welche Maßnahmen werden wir ergreifen, um dem menschengemachten Unheil zu entkommen? Werden wir Klimagläubige oder Rechtgläubige werden?

Vielleicht interessiert Sie auch

Deutsche Bundesregierung will Enteignung von Flüchtlingen in Syrien verhindern

Nathan Warszawski
Über Nathan Warszawski 219 Artikel
Dr. Nathan Warszawski (geboren 1953) studierte Humanmedizin, Mathematik und Philosophie in Würzburg. Er arbeitet als Onkologe (Strahlentherapeut), gelegentlicher Schriftsteller und ehrenamtlicher jüdischer Vorsitzender der Christlich-Jüdischen Gesellschaft zu Aachen.