Küstenhandbuch Ostsee. Deutschland – Dänemark – Schweden – Finnland – Russland – Baltikum- Polen

haus reetdachhaus düne dünenlandschaft küste, Quelle: Peggychoucair, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Royal Cruising Club Pilotage Foundation: Küstenhandbuch Ostsee. Deutschland – Dänemark – Schweden – Finnland – Russland – Baltikum- Polen, Edition Maritim, Bielefeld 2020, ISBN: 978-3-667-11846-2, 69,95 EURO (D)

Dieses Buch liefert einen Überblick über die gesamte Ostseeregion (die BRD inklusive dem Nord-Ostseekanal, Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen) und liefert „genügend Einzelheiten, damit der Leser seine Fahrt über eine oder mehrere Saisons effektiv planen kann“. (S. 7)

Es will als Referenz für detailliertere Handbücher, Karten und anderen Informationsquellen dienen: Für jede Region werden weitere Quellen genannt, bei denen man detailliertere Informationen in Buchform oder elektronisch, zum dortigen Fahrtensegeln erhalten kann. Neben allgemeinen Informationen zu Land und Leuten sowie Einreiseformalitäten gibt es Beschreibungen der wichtigsten Häfen, Liege- und Versorgungsmöglichkeiten sowie Ansteuerung. Das Buch enthält mehr als 400 Farbbilder und 330 Übersichtskarten und Pläne.

Die Einleitung enthält eine kurze Geschichte der Ostsee und Informationen über die Wege zur Ostsee, Anreise, Navigation, allgemeine Formalitäten, Skipper und Crew, Gesundheitsrisiken, Notrufnummern, Vorbereitung und Ausrüstung des Bootes sowie Liegeplätze.

Die dann folgenden Kapitel orientieren sich an den Ländern oder die Enklave Kaliningrad. Zu jedem Kapitel gibt es nach einer allgemeinen Einführung die wichtigsten Angaben, Informationen über das Land, die Geschichte und Besonderheiten und praktische Hinweise. Dann wird das Land in einzelne Abschnitte unterteilt und vorgestellt. Dazu gibt es Angaben zu Häfen, Liegeplätzen, Ansteuerung, Versorgung, Seekarten, Leuchtfeuer, Kommunikation und genauere Karten mit variierendem Maßstab.

Die Informationen zum Fahrtensegeln beinhalten Sperrgebiete, Yachtdienstleiter und Ausrüster, Schmutzwassertanks, Gas, Diesel, Einkaufsmöglichkeiten, Alkohol, Yachtclubs und Ansteuerung.

Der Anhang ist umfangreich gestaltet: Dort gibt es Informationen zu Anbietern von spezielleren Seekarten und nautischen Veröffentlichungen geordnet nach Ländern. Außerdem findet man ein Abkürzungsverzeichnis von russischen Seekarten, eine Liste von Schießübungsgebieten, Informationen zu Seefunkkanälen und Wetterberichten, Kartenabdeckungen für Russland, Estland, Lettland und Litauen sowie ein Register. Das Buch ist zur Planung und Durchführung von längeren nautischen Törns in der Ostseeregion als Überblicksdarstellung geeignet. Der opulente Anhang gibt gute weiterführende Informationen für Kartenmaterial der einzelnen Länder oder Regionen. Vor allem für eher unbekannte Gebiete im Baltikum, Russland oder Finnland bietet es viele umfassende Informationen und Tipps und verleiht so Sicherheit. Jedes Land wurde von mehreren Redakteuren mit Kenntnissen aus erster Hand recherchiert, es ist also geprüft auf dem Stand von 2020. Die zahlreichen Abbildungen bringen zwar Urlaubsfeeling und erste Einblicke in die Gegend, einige hätten weggelassen werden können, um Schwerpunkte auf Wasserqualität, Flora und Fauna und Umweltaspekte zu legen

Über Michael Lausberg 414 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.