Mozart+ Festkonzert: Auftaktkonzert des „Richard-Strauss-Jahres-2014“

Mozart+ Festkonzert
Auftaktkonzert des „Richard-Strauss-Jahres-2014“

19. Januar 2014, 19.30 Uhr, Cuvilliés-Theater der Residenz München

Der 150. Geburtstag von Richard Strauss (1864 – 1949) wird in diesem Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Das Auftaktkonzert des vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ausgerufenen „Richard-Strauss-Jahres 2014“ mit über 120 Veranstaltungen in Bayern ist das Festkonzert „Mozart+“ der Bayerischen Philharmonie am 19. Januar 2014 um 19.30 Uhr im Cuvilliés-Theater der Residenz München.

In Erinnerung an Wolfgang Amadeus Mozarts Geburtstag am 27. Januar 1756 wurde die Reihe »Mozart+« vor 10 Jahren von der Bayerischen Philharmonie ins Leben gerufen. Mit ihr wird jährlich das musikalische Werk Mozarts präsentiert und gewürdigt. Ganz bewusst wird stets ins Mozart-Programm eine Komposition des 20. und 21. Jahrhunderts integriert, um spannende musikalische Reibungen, aber auch die Entdeckung interessanter Übereinstimmungen zu ermöglichen.
2014 wird nun Richard Strauss beim Festkonzert „Mozart+“ zu Mozarts Gegenüber.

Die Junge Münchner Philharmonie und die junge österreichische Sopranistin Stephanie Pfeffer unter der Leitung von Chefdirigent Mark Mast präsentieren im wohl schönsten Rokokotheater Deutschlands Mozarts berühmte g moll-Sinfonie Nr. 25, seine Konzert-Arien „Voi avete un cor fedele” und „A Berenice – Sol nascente” sowie in Gegenüberstellung dazu Richard Strauss’ „Metamorphosen für 23 Solostreicher”.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Familiennachzug: CDU-Fraktion kritisiert Abstimmverhalten der Landesregierung im Bundesrat Herrgott: Rot-Rot-Grün etabliert System der Verantwortungslosigkeit auf Bundesebene

Der migrationspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat der Regierung Ramelow v...

Marx schreibt an Marx – Wie viel Christentum steckt im Sozialismus?

Dr. Reinhard Marx ist Erzbischof von München und Freising. Sehr geehrter Karl Marx, lieber Namen...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.