Natalie Fassmann: Mein Naturgarten, wie er mir gefällt

Gartenzaun, Foto: Stefan Groß

Natalie Fassmann: Mein Naturgarten, wie er mir gefällt. Ulmer Verlag, Stuttgart 2018, ISBN: 978-3-8186-0272-7, 24,90 Euro (D)

Dieses Buch ist ein Ratgeber zur Verwirklichung eines eigenen Naturgartens, wo verschiedene Möglichkeiten der Gartengestaltung und der eigenen Aktivität präsentiert werden: „‘Mein Naturgarten ist Inspiration und professioneller Ratgeber – aber das Buch schreibt Ihnen auf keinen Fall etwas vor. Es geht nur darum, dass Sie sich ein Stückchen Erde schaffen, das perfekt zu ihrem Leben passt. Mit unserem Wissen und Ihrer Fantasie und Begeisterung ist alles möglich. Verwirklichen Sie das Schönste auf der Welt – ihren eigenen Naturgarten.“ (S.3)

Zu Beginn des Buches gibt es ein alphabetisches Register für die wichtigsten Begriffe des Naturgartens zum schnellen Nachschlagen. Sieben ganz unterschiedliche eigene Wege zum Naturgarten werden dann vorgestellt: Ein Naturgarten für Tiere, ein Garten, wo nicht zu viel Arbeit anfällt, ein Naturgarten mit Schwerpunkt Permakultur, ein Naturgarten für Kinder, ein Garten mit Anbau von gesunden und leckeren Produkten, ein kontemplativer Garten sowie ein Naturgarten, wo ein Schritt auf den nächsten aufbaut mit viel Gelassenheit. Natürlich können diese einzelnen Vorschläge auch miteinander kombiniert werden.

Dann werden verschiedene Lebensräume für den Naturgarten vorgeschlagen und man bekommt wertvolle Expertentipps über Hintergründe und die praktische Arbeit. Zuerst wird der Naturgarten plus, also die Verbindung zwischen Naturgarten und Biogarten mitsamt Tieren und Pflanzen, vorgestellt. Dann folgt die Präsentation, wie ein Kräuterrasen inmitten des Naturgartens angelegt werden kann. Weitergehende Verschönerungen durch Staudenrabatte, Trockensteinmauern oder die Pflanzung und Pflege von verschiedenen Heckensorten werden dann beschrieben. Wie man einen Teich mit einem Naturgarten kombiniert oder das Haus begrünt, ist Gegenstand des nächsten Kapitels.

Nutzgärten wie eine Obst-, Gemüse- oder Kräutergarten oder Nisthilfen für Vögel oder andere Tiere werden dann präsentiert. Anschließend folgen Informationen über die richtige Pflege (Gießen, Vorbereitung des Bodens, Kompost, Düngen) im Naturgarten. Wie man seinen Naturgarten im Rhythmus der Jahreszeiten am besten pflegt, wird dann erörtert. Im Serviceteil finden sich noch Informationen über den phänologischen Kalender, Empfehlungen für Pflanzen, das Verzeichnis der benutzten Quellen und Internet-Tipps sowie weiterführende Literatur.

Dieses Buch gibt sich betont als Dienstleistungsservice für Heimgärtner, die schon einige Vorkenntnisse mitbringen. Es werden verschiedene Möglichkeiten der Gestaltung von Naturgärten vorgestellt und das dazugehörige Hintergrundwissen klar und verständlich besonders durch Bilder vermittelt. Somit ist es eine Art Anbieter für ein individuelles Gärtnern je nach Zeit, Lust und Vorliebe.

 

Michael Lausberg
Über Michael Lausberg 260 Artikel
Dr. phil. Michael Lausberg, studierte Philosophie, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Köln, Aachen und Amsterdam. Derzeit promoviert er sich mit dem Thema „Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen 1946-1971“. Er schrieb u. a. Monographien zu Kurt Hahn, zu den Hugenotten, zu Bakunin und zu Kant. Zuletzt erschien „DDR 1946-1961“ im tecum-Verlag.