Philosophie einer humanen Bildung mit Julian Nida-Rümelin

Mikrofon, Foto: Stefan Groß

Quelle: You Tube

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Lebendnierenspende – eine besondere Kasuistik ?

Günter Stein¹, Thomas Steiner² 1.Prof. Dr. med. Günter Stein Klinikum FSU Jena Von-Has...

ARD berichtet offen über den Klimaschwindel IPCC zensiert Klimawissenschaftler

https://m.youtube.com/watch?v=MYrdiSRyuFc ...

100. Todestag von Ernst Haeckel

Führungen und Vortrag am 9. August 2019, ab 15 Uhr Die Städtischen Museen (Kunstsammlung und St...

Avatar
Über Nida-Rümelin Julian 11 Artikel
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, geboren 1954, ist seit 2004 Professor für Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Von 1975-1980 studierte er Philosophie, Physik, Mathematik und Politikwissenschaft an den Universitäten München und Tübingen. 1983 folgte die Promotion und 1989 die Habilitation. 1994-1997 war er Präsident der Gesellschaft für Analytische Philosophie; 1998 bis 2001 Kulturreferent der Stadt München, 2001-2002 Staatsminister für Kultur und Medien. 2009 wurde Nida-Rümelin zum neuen Präsidenten der „Deutschen Gesellschaft für Philosophie“ gewählt. 2010 kandidierte er bei der Wahl des Präsidenten der Ludwig-Maximilians-Universität gegen den Amtsinhaber Bernd Huber. Zuletzt erschien 2011: Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.