ROMYS SALON – ab 29. Mai als DVD und digital erhältlich

ein berührender Familienfilm von Misha Kamp

Bildquelle: Elmer van der Marel, ROMYS SALON, Farbfilm Verleih

„ROMYS SALON beschreibt die problematische Annäherung eines holländischen Mädchens und ihrer Oma mit völlig unerwarteten Wendungen. Ein charmanter Familienfilm der mit Herzensgüte das Tabuthema der Altersdemenz aufgreift und alle Generationen miteinbezieht. Die Kraft die das Erfüllen von Träumen in jedem Alter hat – ob Kind, Berufstätige oder Seniorin – wird klar aber freundlich herausgestellt. Romys Salon ist ein Film mit leisen, doch starken Gefühlen; ein sehenswerter, liebevoller Film mit Herz.“ – Sophie Adell

„ROMYS SALON ist ein sehr gelungener Spielfilm zum Thema Demenz. Er zeigt den allmählichen Verlauf der Krankheit in realistischer Weise mit Lichtblicken und Augenblicken besonderer Verwirrung. 

Romy und ihre Oma Stine werden zu Verbündeten im Umgang mit den Herausforderungen des Alltags und die Beziehung zwischen den beiden wächst dabei.

Der Film ist frei von unnötigen Übertreibungen. Er berührt, lässt an manchen Stellen schmunzeln und ist nicht nur für Kinder ausgesprochen sehenswert.“ – Susanna Saxl, Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.

KURZINHALT: Seit ihre Mutter so viel arbeitet, geht Romy nach der Schule zu ihrer Oma. Sie hilft ihr dann meist im Frisiersalon. Doch in letzter Zeit ist Oma anders, sie vergisst vieles, spricht plötzlich Dänisch und erzählt immer wieder von ihrer Kindheit in Dänemark und vom Meer. Romy unterstützt ihre Oma, wo sie kann, damit keiner etwas merkt. Bis zu dem Tag, an dem ihre Oma im Nachthemd im Salon steht … Oma Stine kommt in ein Pflegeheim. Ob es ihr dort wirklich gut geht? Bestimmt würde sie sich riesig freuen, wenn Romy noch einmal mit ihr an den Strand ihrer Kindheit fahren würde.

PRESSENOTIZ: ROMYS SALON ist die warmherzige und berührende Verfilmung des gleichnamigen Buches von Tamara Bos, das im GERSTENBERG VERLAG erschienen ist.

In ihrem generationsübergreifenden Familienfilm gewährt Regisseurin Mischa Kamp einenehrlichen und zugleich sehr liebevollen Blick auf die Schwächen und Herausforderungen des Alters aus der Sicht eines Kindes. Dabei wird das Thema Demenz anhand der Beziehung der aufgeweckten Romy zu ihrer kratzbürstigen Oma Stine realistisch und lebensnah erzählt. Durch die Diagnose Alzheimer rücken die beiden näher zueinander und aus dem zunächst distanzierten Verhältnis von Oma und Enkelin entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit und Komplizenschaft.

ROMYS SALON ist eine deutsch-niederländische Produktion von BosBros in Koproduktion mit Leitwolf Filmproduktion und Zusammenarbeit mit AVROTROS und NDR. Der Film wurde von der Filmförderung Hamburg SchleswigHolsteinEURIMAGES, dem Netherlands Film Fonds, CoBO, dem Abraham Tuschinski Fonds und Creative Europe MEDIA unterstützt.

ROMYS SALON ist ein außergewöhnlicher Film über Familie und Zusammenhalt für Filmfans von 8 bis 88+.

Ein Kinospielfilm von Mischa Kamp Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Tamara Bos

Mit Vita Heijmen, Beppie Melissen, Noortje Herlaar, Guido PollemansSascha Gersak u.v.m.

Ab 29. Mai als DVD und digital erhältlich!

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

RESISTANCE FIGHTERS – Die globale Antibiotika-Krise

Pressemitteilung – RESISTANCE FIGHTERS – Die globale Antibiotika-Krise ist Verfügbar in d...

MEIN ENDE. DEIN ANFANG. – Ab heute auf DVD & digital

Denn jede Entscheidung, die wir treffen, verbindet uns mit dem Leben anderer. „Ein selten...

GEDANKEN IN DER PANDEMIE: DIE GROSSE TÄUSCHUNG

„We Are One“ – das Youtube-Film-Festival ist ein Betrug am Zuschauer und ein Verrat am Kino: ...