Saskia Esken (SPD) und der demokratische Sozialismus

trabant pkw auto trabi alt ddr oldtime, Quelle: Tama66, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig https://pixabay.com/de/photos/trabant-pkw-auto-trabi-alt-ddr-2975738/
trabant pkw auto trabi alt ddr oldtime, Quelle: Tama66, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig https://pixabay.com/de/photos/trabant-pkw-auto-trabi-alt-ddr-2975738/

Saskia Esken (SPD) träumt wieder mal vom Sozialismus. Es wäre legitim, diesen in Deutschland einzuführen. Eine Forderung, die bereits in der Vergangenheit immer wieder diskutiert wurde. Aber dort gehört diese Forderung auch hin – in die Vergangenheit. Phantasien von Enteignungen und Verstaatlichungen finden in Deutschland zurecht keinen großen Anklang. Die SPD Parteivorsitzende fällt immer wieder mit ihren Forderungen auf. Auf Twitter ist der Hashtag #Eskenfilme in den Trends. Er beschreibt, dass Saskia Esken fern ab der Wirklichkeit in Deutschland mit obskuren Ideen um die Ecke kommt. Ist das wirklich das Konzept der neuen SPD Führung?