YUNG – von Henning Gronkowski – über die „Lost Generation“

eine Achterbahnfahrt durchs Partyleben der Millennial-Generation Berlins

Copyright: Wildbunch Germany, "YUNG"

Pressemitteilung : YUNG – eine Achterbahnfahrt durchs Partyleben der Millennial-Generation, aber vor allem ein pures, raues und authentisches Portrait von Freundschaft – ist Henning Gronkowskis aufsehenerregendes Spielfilmdebüt als Regisseur und Autor. Nach spektakulären Festivalauftritten in München, Tallinn, Kiew, Wrocław und der Einladung auf das BlackCanvas Festival de Cine Contemporáneo in Mexiko City für Oktober bringt Wild Bunch YUNG nun am 28. November 2019 als Directors Cut unzensiert in ausgewählte deutsche Kinos.

Zum Film: YUNG ist ein intensiver Trip von vier selbstbewussten jungen Frauen in die pulsierende und hedonistische Subkultur Berlins: Janaina (17) verdient sich etwas Taschengeld mit Webcam-Sex hinzu. Für ihre beste Freundin Emi (18) ist die Stadt ein einziger Rausch, dabei realisiert sie nicht, dass sie immer tiefer in den Strudel der Abhängigkeit gerät. Joy (17) sinnt über die Liebe nach, wenn sie nicht gerade Drogen verkauft, und die süße Abbie (16) träumt davon nach Los Angeles abzuhauen.

Henning Gronkowski schrieb das Drehbuch, nachdem er mehr als zwei Jahre zusammen mit Berliner Teenagern das Projekt entwickelt hatte. Janaina Liesenfeld, eine der Hauptdarstellerinnen beschreibt ihren Einstieg ins Projekt: „Der Dreh fiel damals genau in die Zeit nach meinem Abi. Als ich das erste Mal vom Film hörte, hatte ich intuitiv Lust mit zu machen. Ich stand gerade am Ende einer langen wilden Feierzeit und bin froh, dass ich Yung durchgezogen hab, weil ich sonst nicht der Mensch wäre, der ich heute bin.” 

YUNG ist ein realistisches, extremes und gleichzeitig liebevolles Portrait dieser neuen „Lost Generation“ – das ihnen gewidmet ist. Gronkowski über seinen Film: „YUNG ist eine echte Geschichte. Mit Leidenschaft und großer Energie erzählt, basierend auf den Abenteuern dieser Teenager und ihrer Freunde. Sie erzählten mir davon und sie zeigten mir echte Emotionen. Diese Energie ist in jedem Bild zu spüren. Ich wollte eine Berliner Jugendsubkultur zeigen, die sich fast komplett in einer dem öffentlichen Bewusstsein verborgenen Parallelwelt abspielt. Es ist eine Generation von Kids, die alle Möglichkeiten im Leben haben. Auf der anderen Seite haben sie keine Ahnung davon, was sie damit machen wollen.“

Gronkowski produzierte mit seiner eigenen Firma G.G. PRODUCTION und in Zusammenarbeit mit dem Indieproduzenten Mike Ott das pulsierend-wilde Abenteuer seiner vier Protagonistinnen durch Berlin selbst. Direkt nach den Dreharbeiten kam Anatol Nitschke, deutschfilm („Victoria“, „Get Lucky“) als Produzent an Bord.

Mit: Janaina Liesenfeld, Emily Lau, Joy Grant, Abbie Dutton

Ein Film von Henning Gronkowski

Ab 28. November im Kino!

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

BUÑUEL IM LABYRINTH DER SCHILDKRÖTEN

Pressemitteilung – Die Geschichte: Paris, 1930: Gemeinsam mit Salvador Dalí gehört Luis Buñuel...

PAVAROTTI – von Ron Howard

Pressemitteilung – Genie, Entertainer, Superstar: Nach seiner preisgekrönten Dokumentation THE B...

EINSAM ZWEISAM mit Ana Girardot und François Civil

Pressemitteilung – Cédric Klapisch, Meister der Familienkomödie und des Beziehungsgeflechts, la...