BUT BEAUTIFUL – NICHTS EXISTIERT UNABHÄNGIG von Erwin Wagenhofer

Back to the roots an do it yourself

Bildquelle: Pandora Film, "But Beautiful – Nicht existiert unabhängig". Eine der Solar Mamas bei der Herstellung eines Solarkochers.

„Ein sehenswerter, faszinierender Film mit einer klaren und optimistischen Aussage, ohne die globalen Aufgaben unserer Zeit herunterzuspielen. Statt die Verantwortung an Regierungen und Politsysteme abzugeben, regen die Aktionen und Projekte der Protagonisten dazu an, die Lösung unserer weltumspannenden Probleme in der individuellen Selbstverantwortung und dem Autark-sein zu finden. Back to the Roots und sich auf sich selbst, die eigene Herkunft und die vorhandene Umgebung zu besinnen und im Eigenen, Stillen mit der Veränderung zu beginnen, beweisen sich in den unterschiedlichsten Ländern und Menschen als Lösung. Auf die Stimme der Frauen zu hören ist in unserer Welt neu, sowie Mitgefühl und Mitverantwortung für den Planeten und seine Bewohner zu übernehmen zeigen uns den Weg. „– Sophie Adell

Pressemitteilung – Der Wunsch nach einem nachhaltigen Leben im Einklang mit der Natur, das nicht zuletzt das Fortbestehen unseres Planeten für die nachfolgenden Generationen garantiert, ist in aller Munde und bewegt jung und alt auf der ganzen Welt. Erwin Wagenhofer erzählt in BUT BEAUTIFUL – NICHTS EXISTIERT UNABHÄNGIG bewegend und inspirierend zugleich über das Gemeinsame, das uns verbindet und über den Mut zur Veränderung. Ein Film über die Freiheit, glücklich zu sein.

Über Erwin Wagenhofer

„Wenn ich nur darauf verweise, was auf der Welt alles nicht funktioniert, bleibe ich Teil des Systems und Problems.“ – Erwin Wagenhofer

Nach seinen streitbaren wie essenziellen Filmen „We Feed The World“, „Let’s Make Money“ und „Alphabet“, in denen es um menschliche Haltungen hinter Lebensmittelindustrien, Finanzsystemen und Bildungsthemen ging, widmet sich der renommierte und vielfach ausgezeichnete österreichische Filmemacher Erwin Wagenhofer jetzt dem Positiven. Im Mittelpunkt stehen nicht länger das Nicht-Funktionieren und fatale gesellschaftliche Entwicklungen in der Welt. Für BUT BEAUTIFUL – NICHTS EXISTIERT UNABHÄNGIG suchte und fand er in einem langjährigen Prozess Menschen und Geschichten, die von gelebten Alternativen hin zum Schönen und Guten künden. 

Erwin Wagenhofer lebt und arbeitet in Wien und Sardinien. Er ist zudem Dozent an verschiedenen Hochschulen / Universitäten (Universität für angewandte Kunst Wien, Donauuniversität Krems, HSG St. Gallen).

ÜBER DEN FILM 

Alles wird gut. So einfach macht es sich der Filmemacher Erwin Wagenhofer nicht. In seinem neuesten Film BUT BEAUTIFUL – NICHTS EXISTIERT UNABHÄNGIG sucht er das Schöne und Gute und zeigt Menschen, die ganz neue Wege beschreiten. Wie könnte ein gutes, ein gelungenes Leben aussehen? Ist ein „anderes“ Leben überhaupt möglich? Entstanden ist ein Film über Perspektiven ohne Angst, über Verbundenheit in Musik, Natur und Gesellschaft, über Menschen mit unterschiedlichen Ideen aber einem großen gemeinsamen Ziel: eine zukunftsfähige Welt.

Frauen ohne Schulbildung, die Solaranlagen für Dörfer auf der ganzen Welt bauen. Permakultur-Visionäre auf La Palma, die Ödland in neues Grün verwandeln. Ein Förster, der die gesündesten Häuser der Welt entwickelt. Ein geistliches Oberhaupt mit Schalk und essentiellen Botschaften und seine tibetische Schwester mit großem Herz für die Jugend. Ein junges Jazztrio, ein etablierter Pianist, eine beseelte kolumbianische Sängerin, die uns den Klang der Schönheit vermitteln. BUT BEAUTIFUL verbindet sie alle.

Alles wird gut? Alles kann gut werden.

BUT BEAUTIFUL – NICHTS EXISTIERT UNABHÄNGIG ist eine gemeinsame Produktion von Imagine Film Cooperation und Rommel Film, mit Unterstützung von Prisma Film. Als Ko-Produzenten sind der ORF sowie rbb und ARTE frühzeitig in das Projekt eingestiegen. Der Film wurde mit Fördermitteln des Österreichischen Filminstituts, des Medienboard Berlin-Brandenburg, der Filmförderungsanstalt (FFA), des Deutschen Filmförderfonds (DFFF) sowie mit Unterstützung des Bayerischen Filmpreises realisiert.

Parallel zum Film entstand das gleichnamige Buch von Erwin Wagenhofer und Sabine Kriechbaum, das parallel zum Kinostart des Films im Verlag Antje Kunstmann veröffentlicht wird.

Ab 14. November 2019 im Kino!

Der Film ist besser als der Trailer!

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Boris Palmer – Erst die Fakten, dann die Moral! Warum Politik mit der Wirklichkeit beginnen muss

Boris Palmer ist ein ungewöhnlicher Politiker, der mit vielen Eigenschaften aufwartet. Manche wid...

HUSTLERS – mit Jennifer Lopez und Constance Wu

Pressemitteilung – New York, kurz vor dem großen Finanz-Crash. Abend für Abend strömen die Mä...

21 BRIDGES – eine mitreißende Verbrecherjagd

Pressemitteilung – „Black Panther“-Star Chadwick Boseman kommt nun als NYPD Detecti...