Corona-Schule

absagen veranstaltung corona virus vorsicht stühle, Quelle: congerdesign, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Die Schulen sind geschlossen, die Lebensschule hat geöffnet. In diesen Corona-Zeiten werden wir alle zu Lernenden, denn jeder ist mit einer nie dagewesenen Situation konfrontiert. Die Noten schreibt die Krise mit ihren grausamen, leidvollen Fallzahlen ins Welt-Zeugnisheft, daher sollten wir höchst aufmerksame Schüler sein.

Da es uns alle rund um den Erdball trifft, ist die erste Grundlektion: Mensch ist gleich Mensch. Ein Virus kennt keine Unterschiede und macht uns damit deutlich, dass wir nur gemeinsam den Kampf gewinnen können. Dabei verlangt uns der unsichtbare Feind eine gewisse Paradoxie in unserem strategischen Verhalten ab. Wir leben dort am stärksten unsere Gemeinschaft, wo wir sie meiden; wir zeigen dort unsere (innere) Nähe, wo wir auf (äußere) Distanz gehen. Damit klingt die zweite Grundlektion an: Gleichheit offenbart unsere Geschwisterlichkeit. Und das heißt nichts anderes, als dass wir füreinander Verantwortung besitzen, als dass wir die Sorgen und Nöte des Anderen zu den eigenen werden lassen! Die Menschheit selbst ist durch das Virus zu einer Risikogruppe geworden, daher sollten wir aufeinander achten und füreinander da sein. Auch hier müssen wir vielleicht unsere Einstellungen und Gewohnheiten überdenken. So sollten wir sowohl toleranter, als auch rücksichtvoller werden! Vor allem sollte jeder das an Hilfe dem Nächsten geben, was die jeweilige Situation ermöglicht und erfordert. Damit sind wir bei der dritten und vielleicht schwierigsten Grundlektion angekommen: Freiheit ist nie, alles tun und lassen zu können, was einem in den Sinn kommt. Es war und ist ein fürchterlicher Irrtum, dass nur die Zahlen auf dem Bankkonto vielleicht unsere Freiheit einschränken können. Freiheit hat schon immer dort ihre Grenze, wo die Freiheit des und der Anderen beeinträchtigt wird. Und in Corona-Krisen müssen wir neu die Freiheit des Nächsten in den Blick bekommen.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Wintertourismus unter Corona-Bedingungen ist möglich – Aiwanger: „Urlaub in Bayern ist auch im Winter eine sichere Angelegenheit“

Wintertourismus im Freistaat wird auch unter Corona-Bedingungen möglich sein. Das hat Bayerns Wirt...

Gesundheit, Nachhaltigkeit und Digitalisierung – Wissenschaftsakademien richten Empfehlungen an die G20-Staaten

Im Vorfeld des Gipfeltreffens der G20-Staaten im November 2020 in Riad (Saudi-Arabien) haben die Wi...

Psychische Gesundheit in der Coronavirus-Pandemie: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

Im Mai 2020 warnten die Vereinten Nationen davor, dass die Coronavirus-Pandemie negative Auswirkung...