Der Poker um Afghanistan

Daß der Krieg in Afghanistan eine bittere Realität war und ist, scheint nun auch die deutsche Politik langsam realisiert zu haben. Daß bei einem solchen möglicherweise – und leider – auch Zivilisten sterben eine Tatsache, die jetzt in allen politischen Lagern für Überraschung sorgt. Doch: Wenn man schon auf dem Papier Krieg spielt, sollte man auch die Konsequenzen tragen, so bitter diese auch sein mögen. Die Tabula Rasa bleibt dabei: Der Bundeswehreinsatz am Hindukusch ist eine Provokation und überflüssig.

Über Stefan Groß-Lobkowicz 2076 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa. Seit Jahren arbeitet er für die WEIMER MEDIA GROUP, so zuerst als Chef vom Dienst, später als stellvertretender Chefredakteur für The European und jetzt für die Gazette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.