Dresden will Museum für moderne Kunst

Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) plädiert ebenso wie der Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen, Martin Roth, für ein Museum für zeitgenössische Kunst in Dresden.

„Zeitgenössische Kunst braucht in Dresden ein modernes zeitgemäßes Gebäude, und Dresden braucht als moderne Stadt ein Museum für zeitgenössische und moderne Kunst“, so die Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) am 24. Februar 2009 in Dresden. Die Leidenschaft für die Kunst sei ja keineswegs im 18. Jahrhundert beendet. Dies sollte die Stadt auch öffentlich zeigen. „Ich persönlich könnte mir vorstellen, daß das Kraftwerk Mitte ein solcher Ort sein könnte, an dem der sächsische Künstlernachwuchs die Möglichkeit hat, sich vorzustellen.“

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.