Einladung zu der 90. Veranstaltung von BergSpektiven am 9.12.2015 um 19:30 Uhr im Hotel Schloss Berg

Wissen Sie noch, was am 9.11.1989 passiert ist? Die innerdeutschen Grenzen gingen auf, großes Hallo, feuchte Augen und Aufbruchsstimmung allenthalben. Doch während der Kanzler noch von blühenden Landschaften im Osten sprach, war die Stimmung im Lande schon am Kippen. Oh Gott, die ganzen Ossis, wie sollen wir mit dieser Last fertig werden? Erinnert Sie das an was? Mich schon! Wie ist es denn mit der Flüchtlingskrise? Am Anfang Willkommenskultur und große Hilfsbereitschaft und jetzt wird schon wieder gegengerudert. Ich halte es da mit der Kanzlerin und glaube ebenfalls, dass wir das schaffen. Mit der Wende haben wir es ja auch hinbekommen. Hat zwar etwas lange gedauert und viel gekostet, aber heute ist Deutschland so stark wie nie. Nicht umsonst hat das angesehene US-Magazin Newsweek vor ein paar Monaten das deutsche Jahrhundert ausgerufen. Deshalb sollten wir auch bei der Flüchtlingskrise auf unser Wertesystem setzen, in dem jeder auf jeden achtet und sich um andere kümmert. Es lohnt sich, oder glauben Sie wirklich, dass die Deutsche Fußballnationalmannschaft ohne Multi-Kulti-Truppe in Brasilien Weltmeister geworden wäre?

Zurück zur Einleitung mit der Frage: Wo steht Deutschland ein Vierteljahrhundert nach der Wende? Da liegt es nahe, einen Zeitzeugen zu fragen, der so ziemlich alles mitgemacht hat, was für die Wendezeit steht: Hans-Christian Maaß, Gefangener der Staatssicherheit in der DDR, bundesdeutscher Politiker vor und nach der Wende sowie in den letzten Jahren Interessenvertreter deutscher DAX-Unternehmen in Berlin. Thema seines Beitrages ist Wende gut, alles gut.

Herr Maaß wird begleitet von Dr. Brian Rampp als Local Hero. Der Ex-Berger Reservetorwart ist als ehemaliger BMW Lobbyist in Washington und jetziger Politik-Chef von Audi bestens vertraut mit dem Deutschland-Bild im Ausland. Da seine familiären Wurzeln in den USA sowie in der BRD und DDR liegen, kennt er die unterschiedlichen Sichtweisen aus eigener Erfahrung. Sein Thema wird sein Wie Andere auf die Deutschen blicken.

Eingeladen sind alle, die an einem Deutschland-Dialog der anderen Art interessiert sind. Wir treffen uns am 9. Dezember 2015 (Achtung: diesmal Mittwoch) um 19:30 Uhr in der Bauernstube des Hotels Schloss Berg (Seestraße 17). Der Eintritt ist frei, Spenden für unsere gemeinnützigen Initiativen sind willkommen:

Mehr dazu finden Sie unter

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Familiennachzug: CDU-Fraktion kritisiert Abstimmverhalten der Landesregierung im Bundesrat Herrgott: Rot-Rot-Grün etabliert System der Verantwortungslosigkeit auf Bundesebene

Der migrationspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat der Regierung Ramelow v...

Marx schreibt an Marx – Wie viel Christentum steckt im Sozialismus?

Dr. Reinhard Marx ist Erzbischof von München und Freising. Sehr geehrter Karl Marx, lieber Namen...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.