FC Bayern München – Größter Fußball-Club der Welt

Beim FC-Bayern läuft alles rund. Zum dritten Mal in Folge Meister und das zum 25 Mal. Aber noch stolzer sind die Münchner darauf, endlich der größte Sportverein der Welt zu sein. Mit derzeit über 255.00 Mitgliedern aus dem In- und Ausland hat der FC Bayern den bisherigen portugiesischen Spitzenclub Benfica Lissabon mit seinen 235 000 Fans überholt und damit auf den zweiten Platz verwiesen. Auf Platz 3 folgt der FC Barcelona mit 177.264, auf 4 Manchester United mit 151.079 und auf Platz 5 der FC Arsenal mit 130.000 Mitgliedern. Wie Bayern-Präsident Karl Hopfner bestätigt, ist die Nachfrage weiter ungebrochen, die Post ist voller Mitgliedsanträge. Auch Vorstandchef Karl-Heinz Rummenigge ist begeistert: „Wer heute im Ausland über den Freistaat Bayern spricht, hört immer wieder drei Begriffe: Oktoberfest, Schloss Neuschwanstein – und Bayern München. Der Club-Weltmeister konnte 2015 einen Rekordumsatz von 528, 7 Millionen Euro verbuchen. Mit 405 Millionen Euro Eigenkapital sind die Münchner Weltspitze, die Allianz-Arena ist abgezahlt und gehört damit endgültig dem Rekordmeister. Für die Fans des größten Sportvereins hat Trainerlegende Pep Guardiola die sportlichen Ziele für das nächste Jahr schon nach oben geschraubt. 2016 „werden wir stärker zurückkommen“. Die größte Freude für ihn und die stetig wachsende Zahl der Bayernmitglieder wäre, das Tripple dann wieder nach München zu holen.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Marx schreibt an Marx – Wie viel Christentum steckt im Sozialismus?

Dr. Reinhard Marx ist Erzbischof von München und Freising. Sehr geehrter Karl Marx, lieber Namen...

Perspektiven einer Philosophie des Fußballs

Perspektiven einer Philosophie des Fußballs[1] 1. Einleitung Das Problem der deutschen Philosop...

Stefan Groß-Lobkowicz
Über Stefan Groß-Lobkowicz 2068 Artikel
Dr. Dr. Stefan Groß-Lobkowicz, M.A., DEA-Master, geboren 1972, studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Jena und München. 1992 gründete er die Tabula Rasa, Jenenser Zeitschrift für kritisches Denken und 2007 die Tabula Rasa, Die Kulturzeitung aus Mitteldeutschland, 2011 Zeitung für Gesellschaft und Kultur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.