Festival der Filmhochschulen: Bester Film aus Frankreich

Zwei Filme aus Frankreich und Österreich sind die großen Gewinner des 33. INTERNATIONALEN FESTIVALS DER FILMHOCHSCHULEN MÜNCHEN, bei dem am Samstag (23. November) die Preise verliehen wurden. Der französische Kurzfilm „Ce Qui Me Fait Prendre Le Train“ („What Makes Me Take The Train“) wurde als bester Film mit dem VFF Young Talent Award ausgezeichnet. Der Preis wird von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten (VFF) gestiftet und ist mit 7.500 Euro dotiert. Der 25jährige Regisseur Pierre Mazingarbe von der Filmschule Le Fresnoy in Nordfrankreich zeigt in dem 15-minütigen Schwarz-Weiß-Film seine Version von Orpheus und Eurydike.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hätte Exxon den Klimawandel abwenden können? Wir wussten alles

In seinem Verkaufsschlager „Ein Planet wird geplündert“ von 1975 schreibt Herbert Gruhl (1921...

Der legendäre Installationskünstler: CHRISTO – WALKING ON WATER

Pressemitteilung – Christo – die meisten bringen diesen Namen sofort mit der Reichstagsverh...

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür!Doch was bedeutet er? Dürfen jetzt alle Flüchtlinge in die EU einreisen?

Der „Global Compact for Migration“ steht vor der Tür und weder Bundestag noch Öffentlichkeit d...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.