Lebensmittelverpackungen – Worauf kommt es an?

Verpackungsdesign kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden

Die Qualität des Verpackungsdesigns für Lebensmittel kann über Erfolg oder Misserfolg einer Marke entscheiden. Entsprechend dem Produktionsprozess sollte auch das Verpackungsdesign sorgfältig sein, um der Marke die Schlagkraft zu verleihen, die sie braucht, um mit anderen Unternehmen zu konkurrieren.

Nachfolgend finden Sie 8 wesentliche Punkte, die man beachten sollte, wenn man Lebensmittelverpackungen entwerfen will, die bei den Zielkunden gut ankommen.

Das richtige Verpackungsdesign

Die Architektur jeder Verpackung besteht aus drei Grundprinzipien:

  • Funktion
  • Form
  • Gestaltung

Der funktionale Aspekt des Designs besteht darin, den Inhalt vor Verunreinigungen zu schützen. Der Formaspekt bezieht sich auf die Form und Größe des Produktes, während der Gestaltungsaspekt die Ästhetik des Designs für die Kunden darstellt.

Alle drei Grundsätze sollten zusammenwirken, damit sich die Lebensmittelverpackung von der Masse abhebt und die Sicherheit des Lebensmittels gewährleistet ist. Man sollte darauf achten, dass das Design schön genug ist, um die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zu ziehen, und dass der Inhalt der Verpackung klar und deutlich beschrieben wird, ohne um den heißen Brei herumzureden.

Verpackung als Ergänzung zum Produkt

Der Inhalt der Verpackung sollte sich nach dem verwendeten Material richten. Idealerweise bieten die Verpackungen von Lebensmitteln, die Konservierungsstoffe enthalten und länger haltbar sind, mehr Flexibilität als verderbliche Lebensmittel, die immer gekühlt oder in Plastik- oder Aluminiumverpackungen verpackt werden müssen.

Abgesehen von der Sicherheit sollte die Verpackung auch zum Inhalt passen. Es geht darum, sicherzustellen, dass die Verpackung den Inhalt sicher aufbewahrt und zum Inhalt passt, um eine Irreführung der Zielkunden zu vermeiden. Für einen sicheren Schutz vor den Elementen wird häufig beispielsweise klare OPP-Folie verwendet. Die OPP-Folie wird aus Polypropylen hergestellt, ist umweltfreundlich, lebensmittelecht und eignet sich somit ideal für die Verpackung von Lebensmitteln.

Markenidentität

Die Markenidentität ist das, was ein Unternehmen von anderen unterscheidet. Eine der wichtigsten Säulen neben dem öffentlichen Auftritt beispielsweise auf Social Media ist ein Verpackungsdesign, das den Wert, die Vision und die Mission des Unternehmens widerspiegelt.

Hochwertige Lebensmittel wie Pralinen werden beispielsweise in hochwertigen, verschnörkelten Schachteln mit verlockenden Bildern von Luxus verpackt. Einige Marken gehen noch einen Schritt weiter und umwickeln die Schachtel mit ausgefallenen Bändern oder haben ein spezielles Verpackungsmaterial.

Um eine ansprechende Lebensmittelverpackung zu erhalten, muss man daher nach Elementen suchen, die der Zielgruppe die Werte der eigenen Marke vermitteln. Die Verpackung sollte diese Werte den Kunden effektiv vermitteln und sie zum Kauf anregen.

Hier sind vier Eckpfeiler, die dabei helfen, eine Markenidentität zu finden:

  • Ziele festlegen
  • Die Zielkunden identifizieren
  • Den Markt und das Potenzial des Unternehmens, ihn zu beherrschen, analysieren
  • Ein ansprechendes Image für das Lebensmittelprodukt schaffen

Einfaches und intuitives Design

Die Entscheidung, ob wir etwas kaufen oder nicht, wird, wie Studien zeigen, im Gehirn meist in wenigen Sekunden gefällt. Kompliziertes Verpackungsdesign führt die Kunden oft in die Irre und erschwert ihnen die Kaufentscheidung. Man kann sich von der Masse abheben, indem man darauf achtet, dass die Verpackung einfache Grafiken enthält, die mit dem Inhalt und den Kunden in Zusammenhang stehen.

Zu viele Farben und Bilder heben die Marke vielleicht von anderen ab, gewinnen aber nicht das Vertrauen der Kunden. Ein solches Design führt zu geringen Umsätzen, da die meisten Kunden nicht die Zeit haben, all die verschiedenen Elemente zu erfassen.

Den Unboxing-Prozess berücksichtigen

Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass das Auspacken ein Teil des Einkaufserlebnisses ist. Wenn das Öffnen der Verpackung schwierig ist, werden die Kunden einen negativen Eindruck von Ihrer Marke bekommen, und genau so ist es auch im umgekehrten Fall.

Man sollte also bei der Gestaltung der Lebensmittelverpackung Platz für Elemente lassen, die einen ansprechenden ersten Eindruck vermitteln, wenn der Kunde das Produkt auspackt.

Multifunktionales Design

Man muss eine Verpackung entwerfen, die nicht nur auf die eine Art und Weise verwendet werden kann. Das spart Zeit und Geld für die Erstellung eines völlig neuen Designs, wenn man sich entscheidet, die Größe des Inhalts zu ändern. Die meisten renommierten Lebensmittelmarken entwerfen Verpackungen, die für alle Standardgrößen von Produkten geeignet sind.

Verschiedene Farben und Mustern

Schlichtheit ist der Schlüssel zur Gestaltung von Lebensmittelverpackungen, aber Sie sollten es nicht übertreiben. Experimentieren Sie mit verschiedenen Farben und Mustern, um das zu finden, was am besten zu Ihrer Marke passt. Verwenden Sie leuchtende Farben und einzigartige Muster, um Ihre Produkte von der Masse abzuheben.

Achten Sie darauf, dass Sie das einmal gewählte Design beibehalten, um die Kundenbindung zu fördern. Wenn man das Design zu oft ändert, schadet das dem Umsatz und zwingt einen dazu, eine neue Strategie für die Steigerung des Markenbewusstseins zu entwickeln.

Alleinstellungsmerkmal kommunizieren

Mit Produktvorteilen meinen wir nicht die Vorteile, die die Kunden auch hätten, wenn sie sich für ein ähnliches Produkt auf dem Markt entschieden hätten. Sie kennen die Vorteile wahrscheinlich schon, also vermeiden Sie es, wie eine kaputte Schallplatte zu töne und diese immer wieder zu wiederholen. Heben Sie stattdessen ein Alleinstellungsmerkmal hervor.

Wodurch unterscheidet es sich von den Alternativen auf dem Markt? Ein Alleinstellungsmerkmal wie die Verwendung von 100 % biologischen Zutaten kann die Marke auf die nächste Stufe des Erfolgs katapultieren. Führen Sie die Alleinstellungsmerkmale auf der Lebensmittelverpackung entweder in Text oder Bild auf. Ziel ist es, die Vorteile effektiv und schnell an die Kunden zu vermitteln.

Fazit

Berücksichtigen Sie sorgfältig jeden der oben genannten Faktoren, um das perfekte Verpackungsdesign für Lebensmittel zu entwerfen. Beobachten Sie die Verkaufszahlen nach der Einführung des neuen Designs und bitten Sie um Kundenfeedback, um zu erfahren, in welchen Bereichen Sie sich verbessern können. Mit dem richtigen Design für Lebensmittelverpackungen wird Ihre Marke bald nicht mehr zu stoppen sein.

Über Autor kein 2233 Artikel
Hier finden Sie viele Texte, die unsere Redaktion für Sie ausgewählt hat. Manche Autoren genießen die Freiheit, ohne Nennung ihres eigenen Namens Debatten anzustoßen.