Mecklenburgische Seenplatte – Natur für Genießer

Urlaub für Kenner

sommer sonne wasser seen mecklenburger seen himmel, Quelle: maria-anne, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Möchte man einen Urlaub in einer wunderschönen Naturlandschaft genießen, so bietet sich die Mecklenburgische Seenplatte an. Das geschlossene Seengebiet kann über 1.117 Gewässer vorweisen und gilt somit als größtes zusammenhängendes Seengebiet in Europa. Die noch fast unberührte Natur stellt einen perfekten Lebensraum für die unterschiedlichsten Pflanzen- und Tierarten dar und somit ist eine Sichtung von Fischadlern und Kranichen keine Seltenheit. Die wunderschönen Buchenwälder und der Serrahn können die Auszeichnung des UNSECO-Weltnaturerbes vorweisen und erlangen durch diese Auszeichnung weltweite Aufmerksamkeit.

Badespaß garantiert

Besucht man die Mecklenburgische Seenplatte und möchte den Heimaturlaub mit einem Badevergnügen abrunden, so bieten sich über 200 Badestellen an, um in das erfrischende Nass einzutauchen. Besonders die hohe Wasserqualität kann überzeugen – diese wird von den zuständigen Gesundheitsämtern in einem Vier-Wochen-Rhythmus kontrolliert und bestätigt die außergewöhnliche Wasserqualität. Besonders interessant sind sogenannte Klarwasserseen, da diese eine Sichttiefe von über acht Metern anbieten. An einigen Seen werden somit auch Tauchgänge ermöglicht, welche atemberaubende Einblicke garantieren. An einigen Badestellen werden Schwimmkurse angeboten, die besonders bei den jungen Besuchern hoch im Kurs stehen.

Mit dem Hausboot auf Entdeckertour

Möchte man die Mecklenburgische Seenplatte hautnah erleben, so bietet sich eine Tour mit einem Hausboot an. Unvergleichliche Ferien beginnen in Fürstenberg an der Havel, welches den Ausgangspunkt einer unvergesslichen Reise darstellt. Die Boote können sogar ohne einen Führerschein gesteuert werden und somit muss sich der abenteuerlustige Urlauber nur entscheiden, ob er einen Kurztrip einplanen möchte oder sogar eine mehrwöchige Tour beabsichtigt. Selbstverständlich ist es möglich die vielen historischen Sehenswürdigkeiten anzusteuern, aber auch ein unvergesslicher Badespaß, Angeln oder eine Fotosafari können ein unglaubliches Erlebnis darstellen. Möchte man mit dem Hausboot nach Berlin oder Potsdam reisen, so ist ein Bootsführerschein vorgeschrieben. Eine Buchung des Urlaubes auf einem Hausboot kann problemlos im Internet durchgeführt werden. Gleichzeitig können telefonische Informationen und Routenvorschläge bequem eingefordert werden.

Der Blick in den Himmel

Am Abend und in der Nacht lohnt sich ein Blick in den Himmel, da die Mecklenburgische Seenplatte nur eine geringe Lichtverschmutzung vorweist. An wolkenfreien Nächten wird der Ausblick in den Nachthimmel nicht von hell erleuchteten Großstädten gestört und somit kann der Astrotourist einen fulminanten Sternenhimmel beobachten. Die International Dark-Sky-Association führt derzeit eine Überprüfung durch, ob der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide eine Zertifizierung als sogenannter „Sternenpark“ erhält.

Wanderurlaub an der Seenplatte

Natürlich ist die Mecklenburgische Seenplatte für Wassersportaktivitäten bekannt, aber auch Radfahrer und Wanderfreunde kommen voll auf ihre Kosten. Verschiedenste Wanderwege versprechen einen schönen Wanderurlaub und führen zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Auch Radfahrer werden von den verschiedensten Radwegen begeistert sein. Besonders die Radfernwege sind bei aktiven Urlaubern sehr beliebt – der Mecklenburgische Seenradweg führt von Lüneburg nach Usedom und hat eine Länge von über 645 Kilometern.

Heilbad Waren

Besucht man die Müritz, so sollte man das Soleheilbad Waren besuchen. Mit 22.000 Einwohnern bleibt der beliebte Ferienort überschaubar und vereint Kultur mit einer traumhaften Naturkulisse. Besonders die vielen restaurierten Fachwerkhäuser können begeistern. Besucht man den malerischen Stadthafen, so bietet es sich an, in einem der zahlreichen Cafés oder Restaurants einzukehren und den Schiffen beim An- und Ablegen zuzuschauen. Verweilt man am Stadthafen, so kann man ein maritimes Gefühl einfangen, welches man in dieser Form nicht erwartet hätte.