MEDIA MUSICA ®

Richard Wagner zum Jubiläumsjahr

EIN SOLITÄR namens HERMANN LEVI

IDEE und KONZEPT zur Levi ( Wander- ) Kunstausstellung 2013 mit Dokumentarfilm von Angelika Weber
Eine menschliche Achtermann unterm Regenbogen – erstmalig in einer Doku verfilmt.
Musikalisches und Musikwissenschaftliches Konzept: Dr. Joachim Draheim

In Kooperation mit u.a.
Kreissparkasse München – Starnberg
Gemeinde Garmisch-Partenkirchen
Stadt Karlsruhe

PRO ARTE e.V. Dr. Anna Zanco-Prestel.

Die Ausstellung bietet im Kern eine Renaissance der Künstlerwelt zu Zeiten Wagners.
Ein Solitär wie Hermann Levi ist mehr oder weniger in Vergessenheit geraten und sollte im Wagner Jubiläum national wie international einer breiten Öffentlichkeit näher gebracht werden. Denn hinter den musealen Kostbarkeiten verbirgt sich ein höchst spannungsreicher Historien-Thriller von theatralischer Opulenz, künstlerischer Brillianz und kulturpolitischer Tragweite bis zum heutigen Tag. Eine menschliche Achterbahn unterm Regenbogen.
Konzipiert als Kunstwerke sui generis sollen die Objekte der Moderne im Vergleich zu den originären Schätzen aus Levis verschollener Truhe – geistreich-faszinierend – unterhalten.
Dazu gehören 7 Tableaus, die die damalige Welt im Spiegel heutiger Sichtweisen gegenüberstellen. Das bedeutet, dass der zeitgemässe Ansatz prägend und augenfällig sein muss. Denn die zum grossen Teil von Wissenschaftlern wieder entdeckten und zur Verfügung gestellten Dokumente und eine bisher als verschollen gegoltene Skulptur werden nur dann für ein breites Besucherpublikum interessant sein, wenn sich Bezüge zur Gegenwart als visuelle Leitmotive, ähnlich Wagners musikalischen Leitmotiven, wie magnetisch durch Raum und Zeit ziehen. So ist der Kontrast zwischen poetisch wirkenden Originalen und der Kolorierung und Abstrahierung moderner Motive das Stilmittel. Da die Bandbreite an Ausstellungen, Aufführungen und Events rund um das Richard Wagner Jahr sehr gross ist, sollte diese ästhetisch anspruchsvolle Ausstellung unvergleichbar, sogar witzig sein. Im Wettbewerb zu konkurrieren, macht hier keinen Sinn, sondern das Besondere der Allotria wie live zu erleben.
Zur Kommunikationsplattform gehört eine Multimedia Architektur mit Explorer.

Kontakt: Angelika Weber M.A.
Königinstr. 37, 80539 München
Webseite: www.viacom-media.de

Avatar
Über Angelika Weber 21 Artikel
Angelika Weber, M.A., studierte Bayerische Geschichte, Anglistik, Theaterwissenschaft, Philosophie und Geschichte der Medizin. Sie arbeitet mit nationalen und internationalen TV – Anstalten zusammen. 1997 erhielt sie für ihre Film- und Dreharbeiten das Bundesverdienstkreuz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.