Off Season Travelling mit Rocco Forte Hotels – Die schönsten Kulturtrips für kalte Wintertage

st_presse_finding_van_gogh_dr_gachet

Wenn die kalte Winterluft im Januar und Februar durch die Straßen weht, finden nur vereinzelt Touristen ihren Weg in die europäischen Metropolen. Doch für Kunstliebhaber beginnt jetzt die spannendste Reisezeit des Jahres: Zahlreiche faszinierende Ausstellungen wie „Making Van Gogh“ im Frankfurter Städel Museum laden dazu ein, in neue Welten einzutauchen und auch die Rocco Forte-Destinationen Berlin, München, Rom und Sankt Petersburg laufen zu künstlerischer Hochform auf.

„Making van Gogh: A German Love Story“ mit der Villa Kennedy, Frankfurt

Goldgelbe Sonnenblumen, Sternenhimmel und ehrliche Selbstporträts: Vincent Van Gogh zählt heute zu den Pionieren der postimpressionistischen Malerei. Mit mehr als 140 Kunstwerken ist die hierzulande bislang größte Ausstellung des niederländischen Malers noch bis einschließlich 16. Februar 2020 zu Gast im Frankfurter Städel Museum. Kunstkenner, die es diesen Winter in die Mainmetropole zieht, lockt die Villa Kennedy nahe des Frankfurter Museumsufers mit ihrem Art Lovers Package: Inkludiert ist unter anderem der Eintritt in die Ausstellung „Making van Gogh: A German Love Story“, eine Übernachtung mit Frühstück sowie Zugang zum exklusiven Villa Spa (ab € 441 DZ/Nacht).

„Treue Freunde. Hunde und Menschen“ mit dem The Charles Hotel, München

Hunde sind bekanntlich die besten Freunde des Menschen – dieser besonderen Beziehung zwischen Haustier und Herrchen, die sich quer durch die Kunst- und Kulturgeschichte zieht, widmet sich noch bis zum 19. April 2020 die Ausstellung „Treue Freunde. Hunde und Menschen“ im Bayerischen Nationalmuseum. Prominente Hundehalter wie die Queen und Rudolph Moshammer sind hier ebenso vertreten wie Zeichnungen von Loriot, eine Pudel-Diamantbrosche von Grace Kelly oder ein Hunderoboter. Den richtigen Schlafplatz finden alle auf den Hund gekommene Städtereisende im The Charles Hotel, dem Münchner Kindl der Rocco Forte Hotels direkt am Alten Botanischen Garten. Besonders charmant dabei: Das Fünf-Sterne-Luxushotel aus der Rocco Forte-Familie bietet erschöpften Pfoten in den Zimmern neben einem Trink- und Futternapf auch ein kleines Schlaf- und Kuschelkissen. Eine Nacht im Doppelzimmer ab € 350.

„Karl Lagerfeld in Berlin“ mit dem Hotel de Rome, Berlin

Bekannt für seine Liebe zur Kunst, lädt das Hotel de Rome Kunstbegeisterte ab dem 20. Februar 2020 zu einer ganz besonderen Ausstellung ein. Anlässlich des ersten Todestages der Designer-Ikone Karl Lagerfeld präsentiert das 5-Sterne-Luxushotel rund 20 beeindruckende Portraits des Modeschöpfers in der imposanten Lobby sowie dem Foyer des Hauses am historischen Bebelplatz. Bis einschließlich 20. Mai blicken Mode- und Kunstliebhaber hier auf atmosphärische Momentaufnahmen von Karl Lagerfeld – festgehalten vom Fotografen Daniel Biskup im dämmrigen Straßenlicht der Berliner Abendstunden. Eine Nacht im Hotel, das insgesamt 650 Werke in dem denkmalgeschützten Gebäude beherbergt, gibt es ab € 340 (inkl. Frühstück).

„Zulkarnain Ismail. Augmented Reality“ mit dem Hotel Astoria, Sankt Petersburg

Sankt Petersburg im Winter, das bedeutet Paläste bedeckt von dichten Schneedecken und ruhige Straßen im nebligen Zwielicht. Wenn den Gästen des Hotel Astoria, a Rocco Forte Hotel, bei ihren Streifzügen durch die imposante Metropole an der Ostsee doch einmal der russische Wind entgegen pfeift, empfiehlt sich ein Abstecher ins Erarta Museum für moderne Kunst. Im Newcomer der Sankt Petersburger Museumsszene dreht sich noch bis zum 16. Februar 2020 alles um die surrealistischen fotografischen Visionen des malaysischen Digitalkünstlers Zulkarnain Ismail, der in seiner Ausstellung „Zulkarnain Ismail. Augmented Reality“ scheinbar inkongruente Bilder zu fantasievollen Kollagen verschmelzen lässt. Eine Nacht im Doppelzimmer im Astoria ab € 435 (excl. VAT).

„Frida Kahlo – Das Chaos im Inneren“ mit dem Hotel de la Ville, Rom

Vatikanische Museen, Sixtinische Kapelle oder das Forum Romanum – die Ewige Stadt gehört definitiv zu den beliebtesten Anlaufstellen aller Kulturreisenden in Europa. Insbesondere im Sommer nehmen Touristen nicht selten stundenlange Wartezeiten in Kauf, um einen Blick auf die überlaufenen Sehenswürdigkeiten zu erhaschen. Anders ist das in den Wintermonaten: Hier bleibt aufgrund geringerer Touristenzahlen auch Zeit für die Besichtigung des einen oder anderen Geheimtipps. So erreichen die Gäste des Hotel de la Ville nach einem entspannten Spaziergang durch die Gärten der Villa Borghese die Ausstellung „Frida Kahlo – Das Chaos im Inneren“ im SET Spazio Eventi Tirso. Gemälde, Fotos, Briefe oder Schmuck – bis zum 29. März 2020 gibt die Exposition ganz persönliche Einblicke in das bewegte Leben und die Welt der bekanntesten mexikanischen Malerin und Ikone des 20. Jahrhunderts Frida Kahlo. Und: Mit dem Rom City Ticket sichert man sich ganzjährig nicht nur exklusive Rabatte auf ausgewählte Museen, man erhält auch einen bevorzugten Einlass ohne lange Wartezeiten – da bleibt sogar noch Zeit für einen entspannten Sundowner mit malerischem Blick über Rom in der Cielo Bar. Rom genießen für € 560 (excl. VAT)/ Nacht im Doppelzimmer.

Wen spontan die Reiselust packt, dem bietet Rocco Forte Hotels mit den Forte Escapes das perfekte Package für den Kulturtrip an. Noch bis 28. Februar 2020 erhalten Gäste in ausgewählten Hotels bis zu 20 Prozent Nachlass auf einen Aufenthalt von zwei bzw. drei Nächten (Frühstück inklusive), um die Städte ganz entspannt in bester Rocco Forte-Atmosphäre erleben zu können. 

–END–

Über Rocco Forte Hotels

Die Rocco Forte Hotels (RF) sind eine Gruppe von zwölf individuellen Hotels und Resorts, die 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten. Die Rocco Forte Hotels und Resorts umfassen: Hotel de Russie und Hotel de la Ville in Rom, Hotel Savoy in Florenz, Verdura Resort auf Sizilien, Masseria Torre Maizza in Apulien, The Balmoral in Edinburgh, Brown’s Hotel in London; The Charles Hotel in München, Villa Kennedy in Frankfurt am Main, Hotel de Rome in Berlin, Hotel Amigo in Brüssel, Hotel Astoria in Sankt Petersburg.

Im Jahr 2020 werden das The Westbund Hotel, Shanghai, sowie die Villa Igiea in Palermo, Sizilien, eröffnen. www.roccofortehotels.com

Für weitere Presseinformationen, Bildanfragen oder Rechercheaufenthalte:

Tamara Schwarz/ Nadine Dübbel

PRCO Germany GmbH

Trautenwolfstr. 3, D-80802 München

Tel: 0049-89-130 121 23

E-Mail: nduebbel@prco.com

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Four Seasons erobert mit erster Hoteleröffnung in Madrid den spanischen Markt

„¡Hola Madrid!“ heißt es jetzt offiziell für alle Spanien- und Four Seasons-Liebhaber....

Abaton Island Resort & Spa ins Virtuoso®-Portfolio aufgenommen

Abaton Island Resort & Spa an der Nordküste Kretas ist ab sofort Teil des Virtuoso®-Portfoli...

50 Jahre Reise- und Freizeitmesse München

Start 1970 als Auto, Caravan, Boot Italien wird Partne...