Operngala zum Jahreswechsel, Neujahrskonzerte und Operettenkomödie in Gera und Altenburg

neujahr raum sterne 2022 galaxis kosmos universum, Quelle: geralt, Pixabay License Freie kommerzielle Nutzung Kein Bildnachweis nötig

Der vergangene Jahreswechsel verlief aufgrund des coronabedingten Lockdowns sang- und klanglos. Theaterhäuser konnten keine Besucher empfangen. Reisen war außerdem nicht möglich. Das neue Jahr möchte das Theater Altenburg Gera deshalb besonders glamourös begrüßen. Zwar ist die Pandemie noch nicht überstanden, doch genau aus diesem Grund haben wir uns ein musikalisches Programm für unser Publikum einfallen lassen.

Den Auftakt bildet die Operngala zum Jahreswechsel am Donnerstag, den 30. Dezember um 19:30 Uhr, die unter dem Motto „2022 – Einsteigen bitte! Eine musikalische Weltreise voller Abenteuer“ steht. Begleiten Sie Dirigent Thomas Wicklein und die Sänger*innen Miriam Zubieta, Julia Gromball, Isaac Lee, Uğur Okay und das Philharmonische Orchester Altenburg Gera beginnend von Deutschland und Österreich über Frankreich und Spanien, Polen und Ungarn bis nach Arabien, China, und in die USA sowie noch zu einigen anderen Traumzielen. Es erwartetet Sie ein internationales Musikfest zum Jahreswechsel mit glänzenden musikalischen Höhepunkten von Charles Gounod, Johann Strauss, Franz Lehár, Giuseppe Verdi, Leonard Bernstein und vielen anderen.

Die Operngala zum Jahreswechsel ist ein Ersatzprogramm für das ursprünglich am Donnerstag, den 30. Dezember 2021 um 19:30 Uhr im Konzertsaal Gera geplante Konzert „Beethoven: 9. Sinfonie“. Dies kann aufgrund seiner großen Orchesterbesetzung coronabedingt nicht stattfinden. Die bereits erworbenen Karten behalten keine Gültigkeit und müssen bis zum 30. Dezember um 17 Uhr an den Vorverkaufskassen in Gera und Altenburg storniert beziehungsweise getauscht werden. Eine Ticketrücksendung per Post kann nur unter Angabe einer vollständigen Adresse und einer IBAN erfolgen.

„Die ganze Welt ist himmelblau!“ lautet das Motto, wenn Kapellmeister Thomas Wicklein das Publikum wieder auf seine eigens zusammengestellte und mit heiteren Dialogen ausgestattete „Reise ins Reich der Operette“ mitnimmt. Musikalisch tummeln sich dabei berührende und beschwingte Höhepunkte aus Operettenklassikern von Johann Strauss, Carl Zeller, Paul Lincke, Emmerich Kálmán und vielen weiteren. Zu erleben ist die Operettenkomödie am Freitag, den 31. Dezember um 14 Uhr im Theaterzelt Altenburg sowie um 20 Uhr im Konzertsaal Gera, als Ersatz für die geplanten Konzerte „Beethoven: 9. Sinfonie“, welche ebenso entfallen.

Das Theater Altenburg Gera begrüßt das neue Jahr außerdem am Samstag, den 1. Januar 2022 um 14:30 Uhr im Konzertsaal Gera und um 19:30 Uhr im Theaterzelt Altenburg sowie am Sonntag, den 2. Januar 2022 um 18 Uhr im Konzertsaal Gera mit einem Neujahrskonzert. Das Programm ist identisch zu dem der Operngala. In gewohnt charmanter und humorvoller Weise wird Kapellmeister Thomas Wicklein die Konzerte sowohl dirigieren als auch moderieren.

Die Vorverkaufskassen in Gera und Altenburg sind bis zum 23. Dezember sowie vom 28. bis 30. Dezember regulär geöffnet. Schließzeiten gelten am 24. und 31. Dezember. Die Vorstellungskassen öffnen wie gewohnt eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn am jeweiligen Veranstaltungsort. Der Kartenkauf ist online unter www.theater-altenburg-gera.de jederzeit möglich.